Wanderung Pöhla

Höhenprofil (421 m bis 656 m)

Höhendifferenz

235 m

Gesamtanstieg

587 m

Gesamtabstieg

587 m

GPSies-Index 5,69 ClimbByBike-Index 23,51 Fiets-Index 0,31


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
17,76 km
Geo-Koordinaten
744
Angezeigt
3 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

17,76 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 744)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Kurzbeschreibung
Die knapp 17 km lange Rundtour führt größtenteils über ruhige Wirtschaftswege zur traditionsreichen Gaststätte „Köhlerhütte Fürstenbrunn“ in Waschleithe und wieder zurück nach Pöhla. Gleich neben der „Köhlerhütte“ gelegen, lohnt auch im Besucherbergwerk „Herkules Frisch Glück“ ein Besuch. Der Hinweg auf dem Kamm zwischen Mittweida- und Schwarzwassertal bietet schöne Ausblicke auf die im Tal liegenden Ortschaften. Schöne Natur bietet das Oswaldtal zwischen Schwarzenberg und Waschleithe und die Dürre Leit bei Pöhla. Zur Einkehr liegt auf halber Strecke die „Köhlerhütte Fürstenbrunn“ und etwa 2 km vor dem Ziel die Ausflugsgaststätte „Ephraimhaus“ in Pöhla.

Wegbeschreibung
wir starten auf dem Wanderparkplatz im Luchsbachtal in Pöhla und gehen zur S271 Pöhla / Rittersgrün – dort biegen wir links ab und nehmen den Fußweg bis zum Ende des Gebäudes – wir gehen nach rechts über die Straße, über die Brücke und halten uns bei den Garagen rechts – wir folgen dem Fuß- und Radweg vorbei an der Schießanlage der Pöhlaer Schützen, den Skisprungschanzen, dem Teichgelände und dem Sportplatz – nach dem langen, weißen Gebäude der Bartz-Werke biegen wir links ab – anschließend halten wir uns rechts, den steilen Berg hinauf – hier steht eine Infotafel zum Eisenhüttensteig – wir gehen weiter auf der Crandorfer Straße bergauf, vorbei am alten Herrenhaus – einige hundert Meter weiter bietet sich uns, rückblickend, eine schöne Sicht auf Pöhla – rechts folgt eine Halde mit einer Holzhütte – hier nehmen wir den Weg nach rechts (wir sind auf dem Fernwanderweg E3, blauer Balken, dem wir bis nach Schwarzenberg folgen können) – wir folgen dem Weg zwischen den Feldern für ca. 1 km –an der Crandorfer Straße gehen wir ca. 100 m rechts, dann nehmen wir den Feldweg nach links Richtung Schwarzenberg / Brückenberg – wir folgen diesem Weg ca. 2 km bis zur Alten Annaberger Straße auf dem Brückenberg in Schwarzenberg – wir gehen in Richtung Stadtzentrum ca. 300 m links bergab und biegen dann rechts in die Alte Heerstraße ein – diese geht es bergab bis zur B 101 – wir überqueren diese Straße und gehen auf dem Wildenauer Weg bis zur Straße Am Schloßwald – auf dieser Straße gehen wir links ca. 30 m und biegen dann rechts in Oswaldtalstraße ein – wir folgen dieser Straße und anschließend dem Waldweg, ausgeschildert mit einem grünen Balken, bis zur Köhlerhütte Fürstenbrunn -  nach einer Stärkung und einem eventuellen Besuch des nahegelegenen Besucherbergwerkes geht es am Beginn des Parkplatzes der Köhlerhütte auf einem Waldpfad bergab (neben dem Hydrant) – es geht über die Wiesen und den Oswaldbach geradewegs auf dem Mönchssteig bis zur Straße an der Gaststätte St. Katharina in Langenberg – An der Gaststätte gehen wir links über die Brücke und ca. 200 m auf der Elterleiner Straße bis zum Abzweig August-Bebel-Straße auf der rechten Seite – wir folgen der Ausschilderung Emmlerweg und dem Radwegschild bis zum Emmlerweg – nach 100 Metern auf dem Emmlerweg geht es auf dem Fußweg rechts bergab in Richtung Raschau – es folgen rechterhand Friedhof und Kirche und anschließen auf der linken Seite die Schule – wir gehen vor der Schule diagonal über den Parkplatz bis zur Hauptstraße – an der Bushaltestelle überqueren wir diese und gehen geradewegs in den Ankerweg – dem Ankerweg folgen wir (gerade über die B 101 hinweg) ca. 2 km leicht bergauf bis zum Abzweig Kalkofenweg – hier gehen wir links ca. 150 m und folgen dann der Ausschilderung Ephraimhaus rechts bergab – an der nächsten Gabelung halten wir uns links und gehen bergauf Richtung Wald – wir folgen dem Waldweg immer nah am Waldrand bis zum Mückenbachweg – rechts sehen wir schon die beliebte Ausflugsgaststätte Ephraimhaus – nach einer Pause gehen wir auf dem Bauernweg leicht bergab ca. 400 bis zum nächsten Haus und biegen dort links in den Schäfereigutweg ein - auf dem Weg bleiben wir ca. 1,2 km bis zum Besucherstollen Morgenstern.- dort gehen wir rechts auf der Straße ca. 600 m bis zum Wanderparkplatz

Mehr Eigenschaften
bergig  einsam, ruhig  GPS erfasst  fest  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°30.042' E 12°48.730'
N 50°30'02.556" E 12°48'43.848"
N +50.5007100 E +12.8121800

Koordinaten des Endpunktes

N 50°30.042' E 12°48.730'
N 50°30'02.556" E 12°48'43.848"
N +50.5007100 E +12.8121800

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).