MTB-Trail Stockerau Korneuburg

Höhenprofil (160 m bis 220 m)

Höhendifferenz

60 m

Gesamtanstieg

510 m

Gesamtabstieg

502 m

GPSies-Index 7,14 ClimbByBike-Index 61,9 Fiets-Index 0,01


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
61,65 km
Geo-Koordinaten
2815
Angezeigt
77 mal
Herunter geladen
11 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

61,65 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 2815)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Heute starten wir in Stockerau unsere Tour. Wir fahren von der Autobahn bei Stockerau Mitte ab und Richtung Sportzentrum Alte Au. Hier gebe es ausreichend Parkplätze. Wir parken unseren PKW jedoch kurz davor auf einem schattigen Platz. Jetzt mit den Mountainbikes passieren wir das Sportzentrum und kommen in die Siedlung Spitzgarten. Ein wenig später biegen wir links auf einen Weg ab, der uns bis zum Göllersbach bringt. Auf einer Fußgängerbrücke fahren wir über den Bach. Bald sehen wir das Kloster St. Koloman. Die Orte Unterzögersdorf und Obergözendorf streifen wir nur kurz.

Auf einem asphaltierten Güterweg kommen wir zur Kirche von Hausleiten. Bald erreichen wir die ersten Ausläufer des Wagram. Weiter geht es am Rand eines kleinen Waldes, bis wir zu den ersten Häusern von Goldgeben kommen. An der Landstraße angekommen, sehen wir rechts eine Hubertuskapelle. Hier machen wir einen kurzen Abstecher zur Aussichtswarte am Brunnberg. Wieder auf der Straße, kommen wir an der Kapelle von Goldgeben vorbei. Bald geht es weiter auf einem Pfad, welcher etwas später in die Siedlungsstraße Weinbergstraße mündet. Weiter über die Brunngasse und die Kirchengasse kommen wir zur Kirche St. Agatha. Der Vorplatz ist neu angelegt und strahlt in der Sonne. Nachdem wir kurz verweilt haben, geht es durch ein Ziegelgewölbe (Stirbweg) unter der Kirche durch.Ein Hohlweg bringt uns dann an den Fuß des Wagram. An der Geländekante fahren wir auf einem herrlichen Pfad weiter. Durch einige Weingärten kommen wir schließlich in den Ort Gaisruck. Hier besuchen wir die Kapelle des HL. Leonhard.

Von Weitem sehen wir bereits das Schloss Stetteldorf. Etwas später fahren wir in den Ort ein. Hier geht es auf dem Bründlweg zum Kirchenplatz. Auch hier finden wir einen toll gestalteten Platz um die Kirche herum.

Wir folgen den Jakobstafel weiter. Nach Absdorf kommen wir zu Lösshängen. Dort tragen wir unsere Bikes über Stufen die „Wagramkante“ hinauf und auf einem herrlichen Singletrail geht es weiter. Nach Absberg überqueren wir die Schmida und es geht vorbei an der Bahnhaltestelle Absberg (Kaiser Franz-Josefs-Bahn). Nun durchfahren wir Hippersdorf und weiter geht es nach Königsbrunn. Im Ort rechts auf einer Anhöhe sehen wir die Kirche. Auf den Steigen rauf an der rechten Seite lesen wir den Hinweis, dass die Kirche aus sicherheitstechnischen Gründe verschlossen ist und der Pilgerstempel bei der Friedenskapelle zu finden ist. Damit ist die kleine Aufbahrungshalle am Friedhof gemeint, und nicht das kleine ziegelgedeckte Holzhäuschen mit der erfrischenden Quelle davor. Obwohl an der Quelle eine Tafel mit „kein Trinkwasser“ hängt, erfrischen wir uns mit diesem und füllen unsere Trinkflaschen nach. Früher wurde von dieser Wasserquelle die ganze Gemeinde versorgt. Im Laufe der Zeit wurde die Quelle aber zu wenig ergiebig und die Häuser von Königsbrunn wurden an die öffentliche Wasserleitung angeschlossen.

Weiter geht es die Kellergasse hoch und wir biegen links in die Weinberge ab. Durch einen Hohlweg (Russengraben) kommen wir nach Unterstockstall. An der kleinen Kapelle, welche dem HL. Urban geweiht ist, geht es vorbei. Die Straße weiter geht es Richtung Mitterstockstall, dann links in die Kellergasse. Auf den Feldwegen sehen wir bereits den Kirchturm von Kirchberg am Wagram. Wir queren eine Landstraße und bald erreichen wir die Ortschaft. Wir fahren über den Müllergraben und halten bei der Kirche des HL. Stephanus. Hier soll unsere heutige Fahrt einer Jakobswegetappe enden. Wir verweilen kurz in der Kirche.

Jetzt haben wir Hunger. Wir entschließen uns nach Oberstockstall zu fahren und dort beim Gut Oberstockstall einzukehren. Wir essen sehr gut und leicht, damit uns anschließen die Rückfahrt nicht plagt.

Für die Rückfahrt nehmen wir großteils die selben Wege, jedoch halten wir uns auch teilweise an die ausgeschilderten Radweg, um schneller wieder nach Stockerau zum PKW zu kommen. So benötigen wir für den Rückweg lediglich die halbe Zeit.

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
hügelig  beschildert/mark.  einsam, ruhig  GPS erfasst  fest  rau  glatt  steinig  Pfad / Fußweg  Singletrail  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 48°23.032' E 16°12.180'
N 48°23'01.925" E 16°12'10.816"
N +48.3838683 E +16.2030046

Koordinaten des Endpunktes

N 48°22.906' E 16°12.398'
N 48°22'54.392" E 16°12'23.880"
N +48.3817757 E +16.2066336

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).