Rennrad Tour Alfter Reg.-Bez. Köln

Höhenprofil (80 m bis 539 m)

Höhendifferenz

459 m

Gesamtanstieg

1.282 m

Gesamtabstieg

1.286 m

GPSies-Index 13,5 ClimbByBike-Index 112,78 Fiets-Index 0,19


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
110,04 km
Geo-Koordinaten
15286
Angezeigt
16 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

110,04 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 15286)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Inspiriert durch eine Runde, die bei Strava "Rheinbacher 3 Zinnen Runde" heisst, ist diese entzückende Herbsttour herausgekommen. Wunderschön!! Zudem passen diesmal die hier angegebenen Höhenmeter mit den barometrisch gemessenen.

Schon 2014 hatten wir über den milden Herbst geschwärmt. Zwar gab es Mitte Oktober einen Kälteeinbruch, den wir mit entsprechender Kleidung weggesteckt haben, aber die Niederschläge hielten sich schön zurück. Und mit dieser Rennradtour setzt sich die Schwärmerei fort. Es geht in einem Bogen um Bad Münstereifel herum, der zuerst die Kalkkuppenlandschaft, dann den Kalkmagerrasenkomplex bei Weyer, später das Urfttal, das Genfbachtal und dann noch den Aufstieg Richtung Michelsberg mit einschliesst, bevor es sehr zügig wieder heimwärts geht.

Schmale Waldstraßenpassagen treten nur wenige auf, so dass die Gefährdung durch feuchte und schmierig/rutschige Teilstücke eingegrenzt bleibt. Mit erhöhter Vorsicht ist in solchen Abschnitten im Herbst in jedem Fall zu fahren!

Auf gewohnten Nebenstraßen und Wirtschaftwegen durchfahren wir Flerzheim, Ramershoven, Oberdrees, Stotzheim, Kreuzweingarten und Antweiler. Die asphaltierte Wirtschaftswegverbindung zwischen Wachendorf und Rissdorf, auf der wir die Bruder-Klaus-Feldkapelle passieren, ist zumeist relativ sauber und trocken, nehmen danach bewusst doch wieder die Kreisstraße Richtung Weiler am Berge und später Harzheim, vor dem wir rechts auf die Kreisstraße nach Eiserfey abbiegen.

Dort landen wir kurzfristig auf einer Bundesstraße, die wir in Weyer wiederum rechts Richtung erstem Gipfel "An der Donnermaar"verlassen. Diese Nebenverbindung (Kreuzweg) mündet auf einer stärker befahrenen Landstraße. Wir biegen lediglich für 250m nach links ab und verlassen sie schon wieder in eine schmale Abfahrt (Zum Rosenthal) hinunter ins Urfttal. Vorsicht vor feucht rutschigem Asphalt! In Nettersheim folgt man der Rosenthalstraße / der Radtourenbeschilderung und landet schliesslich im Genfbachtal.

An der Ahekapelle verlassen wir leicht aufsteigend das Tal und landen mit der Unterführung der A1 in Engelgau auf der Ahestraße. Von hier aus erreichen wir Richtung Roderath unseren zweiten Gipfel und geraten in eine fast neun Kilometer lange und berauschende Abfahrt nach Hohn und Eicherscheid. Sicherlich könnte man nun relativ einfach über Bad Münstereifel die Heimfahrt antreten. Wir entschliessen uns, das Erfttal noch bis Schönau hinauf zu fahren und von dort den schönen Nebenstreckenaufstieg nach Mahlberg zu nehmen. Somit hätten wir vorher auch dem Genfbach noch einige Kilometer weiter folgen können oder in Engelgau den Abzweig nach Frohngau Richtung Schönau wählen können. Aber das fällt unter "hätte, hätte, Fahrradkette". Kommt nächstes Jahr mal dran.

Der Aufstieg nach Mahlberg birgt nur eine echte Tücke für Rennradfahrer, ein Steinpflasterstück von etwa 500m Länge – sehr unangenehm, aber doch bewusst gewählt, weil insgesamt wunderschön - also wegstecken. Vom Abzweig in Schönau bis zum Bleielsnück steigt man auf 4,4km 190 Höhenmeter, von denen 7m zwischendurch wieder vernichtet werden, also im Schnitt 4,3% bei maximal 11%. Alternativ und ohne Schönheitspreis einfach der Landstraße Richtung Schuld weiter folgen und an der nächsten Kreuzung links hoch nach Mahlberg.

Vom dritten Tourgipfel aus heisst die Richtung auf den verbleibenden 33 km dann nur noch Heimat, zumeist bergab mit einigen wenigen kurzen, aber doch heftigen Gegenanstiegen vor Wald und vor Scheuren. Insgesamt geht es zügig in gewohntem Terrain zurück.

Mehr Eigenschaften
hügelig  GPS erfasst  fest  rau  glatt  steinig  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°44.258' E 7°00.601'
N 50°44'15.516" E 7°0'36.107"
N +50.7376434 E +7.01002987

Koordinaten des Endpunktes

N 50°44.275' E 7°00.803'
N 50°44'16.511" E 7°0'48.221"
N +50.7379199 E +7.01339478

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).