Wanderung Calw Reg.-Bez. Karlsruhe

Höhenprofil (334 m bis 399 m)

Höhendifferenz

65 m

Gesamtanstieg

79 m

Gesamtabstieg

48 m

GPSies-Index 2,36


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
2,17 km
Geo-Koordinaten
108
Angezeigt
15 mal
Herunter geladen
3 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

2,17 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 108)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Natur in der Stadt - Erlebnisführer

WEGBESCHREIBUNG

Die Station 1 führt uns zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), hoch hinauf auf das oberste Parkdeck. Dort bietet sich uns ein herrlicher Ausblick auf die Stadt. Hinter uns (im Osten) geht es hinauf ins Obere Gäu, unter und vor uns liegen das Nagoldtal und die Stadt.  Dahinter (im Westen) breitet sich der Schwarzwald aus. Die Nagold fließt nach Norden (nach rechts).  Wir gehen zur Nikolausbrücke. Das ist die mit der Kapelle und der Hermann-Hesse-Statue. Die Brücke wurde 2011 generalsaniert.  Unvorstellbar, dass hier noch vor wenigen Jahren Autos und Schulbusse gefahren sind.  Wir gehen auf der Unteren Brücke über die Nagold. Baden Württembergs Fließgewässer haben einen schweren Stand. Da macht die Nagold keine Ausnahme. Die enge Tallage macht sich hier wieder negativ bemerkbar.Wenn Sie einen besonders idyllischen Platz kennen lernen wollen, dann kommen Sie mit über den Marktplatz und die Altburger Straße hoch bis zur städtischen Bibliothek und dann steil rechts hinunter zur Quelle des Hagbrunnenbachs in den Hermann-Hesse- Garten.  Diesmal treffen wir uns vor der Calwer Stadtkirche. Hier stand eine im jahr 1830 gepflanzte Linde, die wegen einer Pilzkrankheit leider gefällt werden musste. Das im Frühjahr 2011 neu gepflanzte Bäumchen wird 170 Jahre wachsen müssen, bis es die Klimaleistung der gefällten Linde erreichen kann. Auch von Tieren wimmelt es nur so an der Stadtkirche, aber sie sind nicht ohne Weiteres zu entdecken.  Wenn wir nun in den "Zwinger" gehen, sehen wir die Vielfalt einer in Generationen gewachsenen Gartenlandschaft mit ihren ökologischen Nischen. Neben Tomaten, Bohnen und Chinesischen Laufenten gibt es hier noch idealen Lebensraum für Wildtiere und Wildpflanzen.  Unser Weg führt uns nun durch den "Zwinger" zu den "Hundert Stäffele". Der Schwarzwald liegt hinter, die Stadt vor uns. Am Horizont auf der anderen Seite der Nagold sind die Muschelkalkhänge des Heckengäus zu sehen.  Neben dem lokalen Klimamacher Stadtgarten demonstrieren wir Ihnen an diesem Platz das Klima Calws in seiner Gesamtübersicht.  Wir gehen die Schillerstraße hinunter, durch den Schießberg und gehen zum Georgenäum.  Die dort dazu gehörende Mauer in diesem Bereichs schauen wir uns etwas genauer an.  Man kann hier Stunden zubringen und hat dann immer noch nicht jedes Pflänzchen, jedes Moos, jedes Spinnlein oder jedes Käferlein entdeckt.  Vom Geogenäum gehen wir ein Stück nach oben in den Calwer Stadtgarten. Lernen wir sie kennen, die grüne Oase der Stadt, die auch Ausgangspunkt vieler Wanderwege in den nahen Schwarzwald ist. 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 48°42.879' E 8°44.495'
N 48°42'52.799" E 8°44'29.714"
N +48.7146664 E +8.74158740

Koordinaten des Endpunktes

N 48°42.790' E 8°44.243'
N 48°42'47.447" E 8°44'14.612"
N +48.7131798 E +8.73739242

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).