Wanderung Lluc Baleares

Höhenprofil (492 m bis 1.342 m)

Höhendifferenz

850 m

Gesamtanstieg

1.112 m

Gesamtabstieg

1.146 m

GPSies-Index 13,43


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
16,03 km
Geo-Koordinaten
500
Angezeigt
40 mal
Herunter geladen
22 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

16,03 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 500)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Unsere Wanderung auf den zweithöchsten Berg Mallorcas startet am Klosterparkplatz in Lluc. Gegenüber des Picknickplatzes und des Restaurants Sa Font Cuberta beginnt unser Weg, auf dem man über einige Stufen in Richtung „Volta d’en Galileu“ wandert. 
Wir lassen ein Tor hinter uns und folgen einer gepflasterten Trasse bis zu einer Weggabelung nahe einer Quelle, biegen nach links ab, passieren eine Mauer und steigen in Serpentinen zur Ma-10 hinauf, überqueren diese und setzen schließlich die Wanderung auf dem Waldweg fort. An der nächsten Abzweigung folgt man rechterhand dem breiteren Pfad und lässt die Urbanització de Son Massip hinter sich. Der Schneesammlerweg schlängelt sich nun einen steilen Waldhang hinauf. Ab Mitte des 16. Jh. bis Anfang des 20. Jh. wurde in den mallorquinischen Bergen Schnee gesammelt und in den Casas de sa neu, den Schneehäusern (1) gelagert. Der Schnee diente im Tal zur Kühlung von Lebensmittel, bis die Kälteerzeugung mit Strom entwickelt wurde. 
In dieser Zeit sind viele Wegbefestigungen in den Bergregionen der Insel entstanden. Wir bleiben auf dem Schneesammlerweg, wandern durch eine schroff e Felsflanke, erreichen eine Hochebene am Fuße des 1181 m hohen Puig d’en Galileu und kurz danach einen Bergsattel. 
Hier hält man sich rechts und wandert in Richtung des Südhanges des 1125 m hohen Coll des Telègraf (2) weiter, wo noch alte Schneehäuser stehen.
Nun geht es zunächst über einen mit Gras bewachsenen Hang und im Anschluss zwischen Felsen zum 1205 m hohen Coll des Prat hinauf. Dort lassen wir eine Mauer hinter uns und folgen der Route westlich der Massanella-Wände. In der nächsten Rechtskurve hält man sich links und wandert geradewegs auf den Gipfel des Puig de ses Bassetes. 
Vor der Scharte führt uns ein schmaler Pfad nach links zur Kante der Massanella-Wände. Felsstufen bringen uns rechterhand zu einem Gratvorsprung über dem Coll de n’Argento, wo man sich nach links orientiert und durch die steile und steinige Südwestflanke bis zum Grat hinaufsteigt. Steinmännchen begleiten uns nun über einen stufigen Bergkamm auf den 1352 m hohen Südwestgipfel des Massanella-Massivs und zum Hauptgipfel (3), auf dem sich ein Bildnis mit der Geburt Jesu befindet. In einer Höhe von 1361 m genießen wir nun eine umfassende Aussicht über die einzigartige Berglandschaft sowie auf die geschwungene Küstenlinie der Insel. Wir steigen nun in östlicher Richtung auf unwegsamem Gelände zum Vorgipfel hinab. Unterhalb dessen hält man sich rechts und steigt auf einem anspruchsvollen Pfad zwischen bizarren Felsen zur Font de s’Avenc (4) steil bergab.
Diese Quelle befindet sich in einer Grotte und ist über eine Treppe erreichbar. Steinmännchen lotsen uns nun zwischen steilen Felsenplatten hindurch, bis wir im Schatten einiger Bäume auf einen Weg stoßen und uns ab hier in östlicher Richtung orientieren. Nun führen uns Kehren zum 832 m hohen Coll de sa Línia hinab. Immer geradeaus erreichen wir an einem Köhlerplatz einen Fahrweg, folgen diesem wenige Meter durch den Wald und ein Stück entlang einer Mauer bis zur Finca Coma Freda. 
Von hier führt uns ein Weg bis zu einem Tor, an dem in der Regel eine Art Mautgebühr für die Erhaltung der Wanderwege zum Massanella-Massiv erhoben wird. 
Wenig später treffen wir auf eine Weggabelung, gehen in einem Bogen nach links, kommen kurz darauf am Brunnen Font des Guix vorbei und im Anschluss auf einer Schotterstraße zum 579 m hohen Coll de sa Batía (5). Dort wandern wir nach Norden, überqueren die Ma-10 und steigen – vorbei an einem Gedenkstein – auf einer asphaltierte Straße bis zum Klosterparkplatz in Lluc hinab.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 39°49.175' E 2°52.939'
N 39°49'10.549" E 2°52'56.343"
N +39.8195972 E +2.88231759

Koordinaten des Endpunktes

N 39°49.195' E 2°53.045'
N 39°49'11.717" E 2°53'02.700"
N +39.8199216 E +2.88408348

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).