Rennrad Tour Alfter Reg.-Bez. Köln

Höhenprofil (79 m bis 529 m)

Höhendifferenz

450 m

Gesamtanstieg

1.548 m

Gesamtabstieg

1.549 m

GPSies-Index 17,45 ClimbByBike-Index 150,94 Fiets-Index 0,14


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
148,97 km
Geo-Koordinaten
11239
Angezeigt
22 mal
Herunter geladen
3 mal

Bewertungen

Landschaft
(2)
Anspruch / Kondition
(2)
Technik
(2)
Spaßfaktor
(2)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

148,97 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 11239)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Mit welchem Einsatz muss eine Umrundung des Rursees mit dem Rennrad ausgehend von Alfter/Bonner Umgebung gerechnet werden?

Diese Rundtour ist eine Antwort darauf: knapp unter 150km bei etwa 1500 Höhenmeter sind machbar und unangenehme Abschnitte sind kaum dabei.

Verwiesen wird hierbei auf die Streckenbeschreibung „20140715-RR-Schwerfen-Gemünd-Woffelsbach-Obermaubach“. Bis Voissel gibt es keine wirklich große Änderung. Allein das kurze Stück auf der L182 nördlich von Euskirchen ist an Hässlichkeit kaum zu überbieten. Nach Voissel biegen wir nicht auf die B266, sondern nehmen dieses Mal den Fahrradweg Richtung Gemünd und es ist eine gute Wahl – zumindest bis zum Gewerbegebiet Gemünd – dieser Abschnitt hat zwar nur 1,5km, aber der Fahrradweg bleibt eine Zumutung aus ruckeligem Betonsteinbelag und ständigem Zufahrt-Auf-und-Ab, während die Straße wegen der Verengung definitiv viel zu gefährlich für Radfahrer ist.

Hinter dem ersten Kreisel in Gemünd bleiben wir diesmal auf der Hauptstraße / Aachener Straße und biegen erst beim Netto in die Marienstraße zum Kreisel Richtung Siedlung Salzberg und Herhahn auf dem Alten Römerweg. Nach dem vorherigen 2km-Anstieg von Bleibuir nach Voissel ist dies der zweite nennenswerte Anstieg mit 3,1km und durchschnittlich 5,8% Steigung bis zum Ortseingang Herhahn und auf dem ersten Kilometer mit beständig 9 bis 11% Steigung. Hinterm Ort werden es dann sogar noch einmal kurz 12%, bevor es in einfacheren Stufen weiter geht. In Herhahn haben wir vor Einbiegen auf die B266 Richtung Einruhr den Gipfel unserer Tour und die Dreiborner Hochfläche erreicht (km61,2 bei 528m Höhe).

Eine wunderschöne Abfahrt beginnt nach dem Kreisel (km62,6), der einen Abstecher zur Burganlage Vogelsang bietet. Auf den folgenden z.T. rasanten und kurvigen 6km verlieren wir 224 Höhenmeter. Am Wochenende herrscht hier Hochbetrieb!, doch wochentags kann man in aller Ruhe auch Einruhr zur Einkehr nutzen. Wir haben bei km68,4 den südwestlichen Zipfel des Obersees bzw. des Rursees erreicht.

Von hier aus geht es in einem ständigen Auf und Ab bis nach Woffelsbach. Nach Überqueren der Brücke in Einruhr nutzen wir den Radweg auf der linken Seite entlang der B266. Bei km69,6 biegen wir rechts ab auf die L128. Auch hier sollte zumindest am Wochenende der Radweg auf der linken Seite genutzt werden, der allerdings ab km 71,3 zu einer Zumutung und nicht befahrbar wird. Wir passieren Rurberg auf der L128, wobei alternativ auch eine Routenführung durch den Ort möglich ist.

Direkt an der Kreuzung nach Woffelsbach bei km76,2 liegt ein kleiner Laden, an dem die Getränkeflaschen nachgefüllt und ein Kaffee oder auch Anderes eingenommen werden können, der aber leider zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr wochentags geschlossen hat. Es folgt hier auf der L128 der dritte Anstieg mit 4,2km und durchschnittlich 4,8% Steigung. Da diese Serpentinenstrecke auch von vielen Motorradfahrern genutzt wird, kann alternativ eine Nebenstrecke um den Gansberg / anfangs der Ausschilderung zum Wildenhof entlang der Schilsbachstraße folgend am nächsten Abzweig rechts von der L128 und schließlich nach Hechelscheid   genutzt werden – das probieren wir mal bei einer nächsten Umrundung.

In Steckenborn geht es auf der L128 geradeaus Richtung Nideggen/Schmidt an der Dorfkirche vorbei und wir landen auf der L246 Richtung Schmidt, wo wir den sehr gut geeigneten Radweg nutzen. Die Abfahrt von Schmidt nach Heimbach auf der L218 wird erst kurz vor dem Abzweig nach Schwammenauel wegen recht enger Serpentinen schwieriger. Heimbach bietet dann entlang der Hauptstraße einige gute Rastmöglichkeiten/ Cafés mit Außenbestuhlung, bevor es in den letzten erwähnenswerten Anstieg Richtung Vlatten geht, 3,7km bei durchschnittlich   3,8%, also recht einfach.

Von Vlatten aus rollen wir in dieser Variante zügig über Wirtschaftswege und Kreisstraßen nach Nemmenich, Lommersum, Klein-Vernich, Metternich und schließlich zur heimischen Dusche und unserem Sofa, wo wir die schöne Tour Revue passieren lassen.

Mehr Eigenschaften
hügelig  GPS erfasst  fest  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°44.314' E 7°00.833'
N 50°44'18.881" E 7°0'50.025"
N +50.7385783 E +7.01389610

Koordinaten des Endpunktes

N 50°44.333' E 7°00.886'
N 50°44'20.013" E 7°0'53.184"
N +50.7388927 E +7.01477335

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).