Mountainbike Tour Wernigerode Harz

Höhenprofil (286 m bis 991 m)

Höhendifferenz

705 m

Gesamtanstieg

1.074 m

Gesamtabstieg

1.158 m

GPSies-Index 9,28 ClimbByBike-Index 51,2 Fiets-Index 1,67


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
29,76 km
Geo-Koordinaten
9345
Angezeigt
560 mal
Herunter geladen
109 mal

Bewertungen

Landschaft
(3)
Anspruch / Kondition
(3)
Technik
(3)
Spaßfaktor
(3)
Strecken-Beschreibung
(3)
Einweg-Strecke

29,76 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 9345)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

"Treffen mit den Magdeburgern am Parkplatz Steinerne Renne" - wie fast immer...aber als ich dort bin, sind sie bereits auf dem Weg die Bielsteinchaussee hinauf, die Feiglinge... ;-)
Ich nehme mir den ersten Teil bergauf also allein vor und treffe sie bei etwas angenehmeren Temperaturen oben an der Eschwegestraße. Im Tal sind es schwüle 30°, hier oben kann man zumindest atmen.
Wir fahren die Eschwegestraße/Oberer Hohneweg Richtung Drei Annen bis zum Glashüttenweg und diesen bis zur Abfahrt Beerenstieg. Vor dem ehemaligen Skihang wieder den steilen Weg links hinauf zum Hohnekamm - mein Bike wirft mich an der steilsten Stelle wieder ab und ich darf es das erste Mal heute von Hand ein Stück führen. Schieben halt.
Oben auf dem äußeren südlichen Teil des Hohnekamms, vor dem Hohnekopf, verschnaufen wir kurz und fahren dann den oben technisch etwas anspruchsvolleren, aber nach unten dann leichteren ersten Trail hinab zum Trudenstein. Auf dem Glashüttenweg geht es dann bis zur Spinne und weiter auf dem "Forstmeister-Sietz-Weg" bis zum Abzweig des "Moorstiegs" hoch zur Leistenklippe. Wir schieben diesen größtenteils hinauf und nehmen dann den recht anstrengenden, weil sehr verblockten Pfad entlang dem Hohnekamm nach Norden, vorbei an Leistenklippe und Grenzklippe, lassen diesmal erleichtert den Einstieg zum Treppenstieg rechts liegen und stürzen uns dann den Pfad vorbei an der Höllenklippe hinab zum "Forstmeister-Sietz-Weg". Ich hatte diesen Trail bisher nur bergauf kennengelernt und bin überrascht, wie angenehm er zu fahren ist. Es gibt einige schwierige Stellen, die aber alle zu meistern sind. Ein paar Holzstege helfen über besonders schwere oder feuchte Stellen, ansonsten viel ausgewaschener Pfad und viele Steine.
Unten machen wir kurz Pause und nehmen dann den gleichen Weg wieder zurück hoch auf den Kamm.
Dort fahren wir diesmal den Kammweg in die andere Richtung, und in diese kann man deutlich mehr Meter auf dem Fahhrad und nicht daneben zurücklegen, da die schwierigsten Stellen nun bergab und nicht auch noch bergauf verlaufen. Aber: es schlaucht alles so richtig, weder runter noch hoch noch gerade kann man sich irgendwie ausruhen oder erholen im Sinne von "mal rollen lassen", es ist immer anstrengend.
Jetzt kommen die richtigen Highlights für heute: den Moorstieg runter zu fahren ist einfach ein Vergnügen, wenn man auf etwas außergewöhnliche Trails steht. Wie in einer anderen Tour beschrieben, geht es oben zunächst über stufige Holzstege und unten dann über kurze steile Waldpfade und schließlich durch ein fast ebenes, verblocktes "Steinbett" auf den Hauptweg.
Dort machen wir die letzte Pause, die wir nach erst ca. 20km schon sehr nötig haben.
Bergauf ist der Moorstieg nicht ganz so fluffig und es dauert auch - oh Wunder - deutlich länger, ihn zu bezwingen. Die Leistenklippe als Startpunkt für die lange Abfahrt nach Wernigerode ist aber oben schnell erreicht. Wir genießen dort die Abendsonne mit dem schönen Blick nach Norden und nehmen uns dann den kompletten Beerenstieg vor. Ich fahre den inzwischen von oben bis unten ohne Absteigen etc, aber gerade im oberen Teil braucht es schon etwas Streckenkenntnis.
Danach geht es nur wieder kurz auf die Eschwegestraße bis zum Trail vorbei am "gelochten Stein" und weiter Richtung "Gasthaus Steinerne Renne". Das Stück an der Renne fahre ich soweit wie noch nie, es fehlt tatsächlich nur noch die letzte, steile Treppe vor der Brücke.
Als Abschluß gibt es dann noch den Trail an der kleinen Renne, der schlicht einmalig ist und wahnsinnig Spaß macht.
Ein schöner Nachmittag!

Mehr Eigenschaften
bergig  rau  steinig  ausgewaschen  Pfad / Fußweg  Singletrail  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°49.011' E 10°43.467'
N 51°49'00.683" E 10°43'28.037"
N +51.8168566 E +10.7244550

Koordinaten des Endpunktes

N 51°49.997' E 10°47.148'
N 51°49'59.855" E 10°47'08.909"
N +51.8332933 E +10.7858083

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).