Wanderung Zwingenberg Reg.-Bez. Karlsruhe

Höhenprofil (131 m bis 621 m)

Höhendifferenz

490 m

Gesamtanstieg

574 m

Gesamtabstieg

592 m

GPSies-Index 5,87


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
14,86 km
Geo-Koordinaten
225
Angezeigt
4 mal
Herunter geladen
2 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

14,86 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 225)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Via Bahn geht es zum Bahnhof nach Zwingenberg am Neckar. Von dort starten wir unsere Tour auf den höchsten Berg des Odenwaldes, den Katzenbuckel (626m). Nach einigen hundert Metern erreichen wir das imposante Schloß Zwingenberg. Unmittelbar dahinter befindet sich der Einstieg zur Wolfsschlucht. Die Wolfsschlucht (www.zwingenberg-neckar.de) soll den berühmten Opernkomponisten Carl Maria von Weber zur Aufführung seiner Oper "Der Freischütz" inspiriert haben. Auf fast zwei Kilometern ist die ursprüngliche Natur der Schlucht auf schmalen Pfaden mit überhängenden Felsen entlang eines rauschenden Baches zu erleben. Nach dem Überwinden von fast 400 Höhenmetern erreichen wir die Gemeine Oberdielbach (www.waldbrunn-odenwald.de) und laufen meistens auf Asphaltwegen zum Katzenbuckel, der uns schon von weitem entgegen sieht. Zur Herkunft des Wortes „Katzenbuckel“ gibt es verschiedene, ungesicherte Erklärungen. Nach einer Sage soll die Gestalt des Berges die Umwohner an den gekrümmten Rücken einer Katze erinnert haben. Wir kommen am Katzenbuckel- See vorbei und wandern entlang des Kristall- Lehrpfades zum Aussichtsturm auf den Katzenbuckel. Eine herrliche Aussicht auf den bewaldeten Odenwald und das Hohenloher Land kann man an schönen Tagen genießen. Wir laufen abwärts und bewundern am Königstuhl-Blick nochmal das wunderschöne Panorama und wandern dann im Wald abwärts zur Burgruine Eberbach. Die Burgruine, bestehend aus Vorder-, Mittel- und Hinterburg, liegt versteckt im Wald und informiert den Wanderer über die Burggeschichte. Nun erreichen wir die Stadtmitte von Eberbach und können uns in den zahlreichen Cafés stärken.                                                                                                                    

Tipp: Gleich 3 Museen (www.eberbach.de) und das Naturparkzentrum Neckartal- Odenwald (www.naturpark-neckartal-odenwald.de) machen Eberbach zur ersten Museumsadresse im Odenwald.  

Eingereicht von Alexander Mohr, Odenwaldklub.

Mehr Eigenschaften
hügelig  fest  Pfad / Fußweg  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°24.958' E 9°02.605'
N 49°24'57.530" E 9°2'36.348"
N +49.4159807 E +9.04343009

Koordinaten des Endpunktes

N 49°27.900' E 8°59.095'
N 49°27'54.032" E 8°59'05.735"
N +49.4650089 E +8.98492651

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).