Wanderung Mermuth

Höhenprofil (161 m bis 427 m)

Höhendifferenz

266 m

Gesamtanstieg

504 m

Gesamtabstieg

503 m

GPSies-Index 4,81


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
16,94 km
Geo-Koordinaten
323
Wegepunkte
20
Angezeigt
83 mal
Herunter geladen
15 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

16,94 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 323)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

(Alp)traumschleife Bücklersteig

Dieser Rundweg ist eine Mischung aus der Traumschleife Rabenlay, der Traumschleife Ehrbachklamm mit weiterer "Beimischung" schöner Singletrails an der Rauschenburg, in der Ehrbachklamm und am Kennelbach. Die Strecke hat einige steile und rutschige Passagen! Trittsicherheit und ein gutes Schuhprofil sind vonnöten! Die Schieferfelsen sind bei Nässe sehr glatt und das Laub in den steilen Hängen rutschig. Beim laufen der Strecke sind Erfahrungen im Trailrunning erforderlich.

Am Parkplatz startet die Tour gegen den Uhrzeigersinn! Nach einigen einfachen Singletrails auf dem Trimm-Dich-Pfad geht es über weiche Waldwege auf die Mermuther Flur. Von dort aus, sehen wir bereits das Ehrbachtal mit dem Schloss Schöneck vor uns. Es dauert gute 3km die sich prima zum warmlaufen eignen ehe das Terrain anspruchsvoller wird. Nach dem ersten ersten Aussichtspunkt geht es über kleine Pfade zum Karrenweg Richtung Ruine Rauschenburg. Wir kürzen den Karrenweg auf einem kleinen Stück felsigem Singletrail ab. Nachdem wir die Ruine besichtigt haben führt uns ein sehr steiler und rutschiger "Weg" runter zur Ehrbachklamm. Hier ist auf dem kurzen Stück äußerste Vorsicht geboten! Wir kommen im Herzen der Ehrbachklamm raus und laufen bachaufwärts bis zum Einstieg in die "Rauschenburger Stiege". Die Stiege geht es steil bergauf (wer schafft es durchgehend zu laufen?!). An einer Ruhebank hat man einen schönen Blick zum Schloss Schöneck.

Nachdem der steilste Anstieg geschafft ist, geht es immer weiter über Singletrails, vorbei an einem Aussichtspunkt mit toller Wegführung um einen Schieferfelsen, zur Peterslay. Der schräg zum Himmel aufragende Felsen bietet eine wunderschöne Aussicht über die Ehrbachklamm und die gegenüberliegende Ruine Rauschenburg. Auf einem felsigen Karrenweg queren wir den Hang zur "Teufelsschlucht". In dem Seiteneinschnitt der Klamm folgen wir dem Wasserverlauf und laufen einen Steig, tlw. mit Stahlseilen versichert, bergab. Mächtige Schieferfelsen und kleine Wasserfälle säumen den Weg, bis wir wieder die Ehrbachklamm erreichen. Wir folgen der Klamm, in der es bei Hochwasser mitunter auch mal nasse Füße geben kann. An einer schon tlw. kaputten Brücke (Vorsicht!), queren wir auf die andere Seite und laufen mäßig steil hoch zum "Mermuther Eck". Am Mermuther Eck genießen wir wieder die Aussicht auf die Ehrbachklamm und die talwärts gelegene Ehrenburg.

Wenige Meter unterhalb des Aussichtspunktes beginnt der schlecht sichtbare Einstiege zum Mermuther Eck-Kletterpfad. Der Pfad wird sehr wenig begangen und ist aufgrund des Laubes tlw. schwer er erkennbar. Hier ist insbesondere bei Nässe oder Schnee/Eis äußerste Vorsicht geboten. Wir folgen dem Pfad steil bergab immer auf der Höhe des Kammes, bis wir nach einer kleinen Brücke auf den Fahrweg zur Eckmühle stoßen. Wir folgen dem Fahrweg wenige Meter bergab und laufen hinter der Wanderkarte hinauf Richtung Morshausen. Der wildeste Teil ist jetzt geschafft und es geht ein Stück auf breiteren zum Kennelbachtal. Auf Singletrails laufen wir kreuz- und quer durch das Kennelbachtal mit einem knackigen Anstieg an der Grillhütte. Wir laufen an einem alten Schieferstollen vorbei und nach dem Kennelkreuz geht es auch wieder einige Zeit bergab. Nach dem Kennelbachtal folgt ein längerer Aufstieg am "Mühlchesbach", wo wir auch an einem kleinen Weiher vorbeikommen.

In Mermuth geht es einige Meter über Asphalt. Wir laufen auf einem Waldweg an den Ferienhäusern vorbei und steigen an der L206 auf die Pfade der Traumschleife Rabenlay ein. Auf den letzten Singletrailmetern geben wir nochmal richtig Gas zurück zum Auto. Vorsicht, auch hier sind viele Wurzeln die bei Nässe sehr glatt sind.

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
bergig  einsam, ruhig  rau  Singletrail 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°10.128' E 7°29.739'
N 50°10'07.68" E 7°29'44.350"
N +50.1688000 E +7.49565303

Koordinaten des Endpunktes

N 50°10.122' E 7°29.736'
N 50°10'07.358" E 7°29'44.196"
N +50.1687106 E +7.49561011

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).