Wanderweg Koblenz

Höhenprofil (62 m bis 343 m)

Höhendifferenz

281 m

Gesamtanstieg

1.413 m

Gesamtabstieg

1.403 m

GPSies-Index 14,62


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
21,05 km
Geo-Koordinaten
506
Angezeigt
361 mal
Herunter geladen
141 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

21,05 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 506)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Ganz nah am Rhein beginnt diese Tour und führt zu schönen Aussichtspunkten auf den Höhen, um schließlich wildromantisch mit einer Klettertour durch die Ruppertsklamm zu enden, die besonders für Kinder zu den spannendsten Abschnitten auf dem Rheinsteig zählt. Wir wandern durch den Naturpark Nassau, einem der schönsten Landschaftsschutzgebieten Deutschlands, und dürfen uns auf dichten Wald mit Ausblicken auf romantische Burgen freuen. Am Rheinufer entlang folgen wir dem Rhein stromaufwärts bis nach Pfaffendorf. Vom Ufer aus gelangen wir an der Kirche St. Peter und Paul vorbei ins Bienhorntal. Dort sind die künstlich angelegten Geländeterrassen gut zu erkennen, auf denen noch bis 1950 Rotwein wuchs. Gemütlich wandern wir im bewaldeten Geländegraben des Bienhornbaches weiter aufwärts der Wiese am Wachecker Kopf entgegen. Über die Alte Heerstraße, Dornswiese und um den Liedchensberg herum erreicht man den 320 Meter hohen Lichterkopf. Ein schlichter Holzturm, den man über 93 Stufen erklimmen kann, gewährt einen Rundblick auf Eifel, Hunsrück, Westerwald, Siebengebirge und Taunus. In einiger Entfernung lugt die Festung Ehrenbreitstein hervor. Nun geht geradeaus und später in Serpentinen abwärts in Richtung Allerheiligenberg. Ein schmaler Pfad führt steil zu einer Wegespinne mit Pavillon bergab. Stahlseile geben bei Bedarf zusätzlichen Halt. Unten halten wir uns links und erreichen bald eine Ruhebank mit einem spektakulären Ausblick auf die Allerheiligenkapelle und Burg Lahneck sowie Burg Stolzenfels auf der linke Rheinseite. Nun geht es in 15 Minuten flott bis zur Schutzhütte am oberen Ende der Ruppertsklamm. Ein kleiner Bach hat die Klamm auf rund zwei Kilometern tief in den Devonschiefer eingegraben. An schwierigen Stellen geben Stahlseile nicht nur psychologischen Halt. Am unteren Ende der Klamm gelangt man schnell zur B 260 und an der Lahn entlang zum Bahnhof Niederlahnstein.

 

Weitere Infos unter
Mehr Eigenschaften
hügelig  bergig  Fahrweg / Wirtschaftsweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°21.647' E 7°36.615'
N 50°21'38.872" E 7°36'36.939"
N +50.3607980 E +7.61026100

Koordinaten des Endpunktes

N 50°16.430' E 7°38.754'
N 50°16'25.859" E 7°38'45.240"
N +50.2738500 E +7.64590000

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).