Mountainbike Tour Naz-Sciaves Bolzano

Höhenprofil (561 m bis 2.355 m)

Höhendifferenz

1.794 m

Gesamtanstieg

2.529 m

Gesamtabstieg

1.035 m

GPSies-Index 22,94 ClimbByBike-Index 137 Fiets-Index 8,28


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
46,47 km
Geo-Koordinaten
695
Angezeigt
393 mal
Herunter geladen
30 mal

Bewertungen

Landschaft
(2)
Anspruch / Kondition
(2)
Technik
(2)
Spaßfaktor
(2)
Strecken-Beschreibung
(1)
Einweg-Strecke

46,47 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 695)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Der Bergauf Tag, der dritte Transalp Tag 2010

Und wieder gut geschlafen und viel gefrühstückt, die Stimmung in der Truppe war hervorragend. Schon zu Anfang ging es auf teilweise sehr anspruchsvollen Trails 240 Höhenmeter hinab nach Brixen (560m), wo wir uns wieder in einer Bäckerei mit Proviant versorgten. Ab da an ging es erst mal nur noch hinauf. Zuerst auf interessanten und immer steileren Trails entlang einer Hangkante bei Brixen, dann weiter auf der Teerstraße nach St. Andrä (1000m), hier konnte Michael endlich sein Kettenblattproblem lösen. Hans Ganslmeier nahm ab hier die Gondel und fuhr damit Richtung Plose, wie abgemacht wartete er auf der Schatzerhütte auf uns. Dabei konnte er einige Trails unter die Räder nehmen, sparte sich aber an die 900 Höhenmeter Aufstieg.

Zu dritt setzten wir unseren Aufstieg fort, wobei die Steigung auf der Teerstraße durch den Wald sehr angenehm zu fahren war. Nach einem kleinen Flachstück erreichten wir den Aferer Bach, hier wechselte der Belag auf Schotter und dazu bekamen wir Gesellschaft von einigen Stechmücken. Jonas und Hans steckten die Anstrengungen gut weg, für Michael waren die letzten Höhenmeter vor dem Mittagessen brutal. Wie abgemacht trafen wir uns mit Hans bei der Schatzerhütte (2000m) und ließen uns angesichts des überragenden Panoramas ein leckeres Mittagessen munden. Nach der Rast ging es   bergab zur Haslhütte, der in Internetforen versprochene Trail war aber etwas zu heftig für uns. Jonas legte einen sauberen Abflug hin, verletzte sich zum Glück aber nicht. Michael legte zur Erholung dann ein Teilstück auf der Passstraße zurück, während sich die anderen auf einem weiteren Trail versuchten, aber auch hier war für die drei viel Schieben angesagt, da die Teilstücke oft unpassierbar waren.. Nun folgte eine weitere Bergwertung hinauf   aufs der Passstraße zum Würzjoch, hier zogen dann zum ersten Mal Regenwolken auf. Wir hatten nur noch etwa zwölf Kilometer zu bewältigen, rechneten aber für dieses Teilstück mit zwei Stunden Fahrzeit. Im leichten Regen fingen wir mit der Umrundung des Peitlerkofels an, zum Glück beruhigte sich das Wetter aber und es blieb für die restliche Fahrzeit trocken. Am Gömajoch (2100m) begann dann eine anstrengende Schiebepassage, die an unseren Kräften zehrte. Immer wieder ging es steilst bergauf, entschädigt wurden wir durch die folgende Aussicht auf den Kreuzkofel und die Heiligkreuzkirche. Der letzte Anstieg vor der Schlüterhütte nahm irgendwann auch ein Ende und so erreichten wir erschöpft die Berghütte auf 2330 m Höhe. In dieser Nacht war die Hütte übervoll, zum Glück hatten wir unser Vierbettzimmer vorgebucht – sonst wären wir als nicht DAV Mitglied abgewiesen worden. Luxus darf man auf einer solchen Hütte nicht erwarten, uns gefiel aber diese Hüttenübernachtung hervorragend. Beim Abendessen kamen wir mit einigen Wanderern ins Gespräch und auch weitere Mountainbiker waren zum Übernachten geblieben. Sorgen machte sich Michael wegen der am nächsten Tag geplanten Überquerung des Bronsojochs, da er bei dem für Morgen vorhergesagten Regen nicht unbedingt die felsige Schiebepassage riskieren wollte und auch sonst noch einige Wurzelpfade zu fahren waren. Nachts ging dann ein starkes Unwetter mit viel Regen über den Dolomiten nieder, was drei unserer Mitfahrer dann unruhig schlafen ließ; nur Michael hat dank Ohropax gar nichts davon mitbekommen.
Etappe

Etappe, vorherige Strecke:

Etappe, nachfolgende Strecke:
Trail Transalp 2010 Tag4

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
geplant 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 46°44.970' E 11°39.497'
N 46°44'58.216" E 11°39'29.830"
N +46.7495047 E +11.6582862

Koordinaten des Endpunktes

N 46°38.122' E 11°48.300'
N 46°38'07.348" E 11°48'18.048"
N +46.6353747 E +11.8050134

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).