Wanderweg Gaggenau Karlsruhe

Höhenprofil (134 m bis 288 m)

Höhendifferenz

154 m

Gesamtanstieg

158 m

Gesamtabstieg

158 m

GPSies-Index 2,57


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
4,92 km
Geo-Koordinaten
107 (2 Teilstrecken)
Angezeigt
147 mal
Herunter geladen
19 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

4,92 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 107)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke
In den 1950er Jahren wurden von der Gemeinde Rotenfels insgesamt 10 Rundwanderwege als Naherholungsmaßnahme, ergänzend zur "verordneten Kur" und den florierenden Ferientourismus ausgewiesen. 
Die ungeraden Nummern verlaufen links der Murg mit Ausgangspunkt Badsteg, die geraden Nrn.  rechts der Murg mit Ausgangspunkt Ortskern.
Alle Wege bestehen heute noch, sind gut begehbar und sind mit einem Emailleschild mit einer weißen Zahl in rotem Kreis auf gelbem Grund markiert (siehe Bild unter "Webseite zur Strecke").
Im Verlauf der Wege werden zahlreiche historische Stätten, Aussichtspunkte, Geotope, Biotope und Weitere POI aufgesucht. Leider sind diese vor Ort nicht ausgeschildert. Eine ausführliche Beschreibung kann jedoch dem folgenden Text entnommen werden. 
 
Wegbeschreibung:
 
Schöneichhütte
 
Start und Ziel:
Badsteg, links der Murg, Z32N, Ost 448916, Nord 5407083, 135 m
 
Wegverlauf (Kurzbeschreibung):
Start ab dem Badsteg bzw. Parkplatz Kurpark/Badstraße (5 Gehminuten von der S-Bahn-Haltestelle Bad Rotenfels Bahnhof/Rotherma S31/S41 bzw. von den Parkplätzen im Ortskern), Rad- und Fußweg entlang dem Sportplatz bis zum röm. Pavillon *1 – Abstecher durch das Schloss-Areal *2 möglich – auf dem Girrbachweg vorbei an der Girrbach-Stellfalle und dem Vogelschießturm, vor dem Fischweiher rechts dem kurzen steilen Anstieg auf dem „Groß-Krappenlochweg“ folgen – nach dem Anstieg rechts auf den „Kesselweg“ – hier lohnenswerter Abstecher zum Aussichtspunkt auf dem kleinen Schanzenberg *3 möglich – zurück und weiter auf dem „Kesselweg“ (!!! steiniger Fußpfad !!!), an dessen Ende auf den „Klein-Krappenlochweg“ zur Schöneichhütte – von dort auf dem „Großen Sandweg“ zur „Jägertanne“ – hier ebenfalls Abstecher zum Aussichtspunkt möglich – auf der „Chaisenstraße“ *4 („Rotenfelser Weg“) bis zur Wegkreuzung „Holzklingel“ – den Fußweg hinab zum Abhang des großen Schanzenberges *3 und den Fußpfad in engen und schmalen Serpentinen („Zickzackweg“) abwärts in den Kurpark *5 – zurück zum Ausgangspunkt am Badsteg. 

Besonderheiten am Wanderweg:
*1)Am Fuß des großen Schanzenerges befindet sich das im römischen Baustil errichtete Pavillon, erbaut über einem Felsenkeller, gehörte einst zur „Schmelz“, dem Eisenwerk auf dem heutigen Schloß-Areal und der späteren Steingeschirrfabrik. Das Obergeschoß des „markgräflichen Lusthauses“, ein mit einem Säulenportal versehener Saal und zwei Kammern, wurden im späten 19. Jahrhundert abgetragen.
*2) Markgräfl. Schloss Rotenfels, heute Landesakademie, erbaut auf dem Areal einer ehemaligen Eisenschmelze und Steingeschirrfabrik durch Friedrich Weinbrenner im Auftrag des Markgrafen Wilhelm von Baden. In der Nähe ehem. landwirtschaftliches Mustergut des Markgrafen.
*3) Ringwälle auf den Schanzenbergen deuten auf eine frühe Besiedelung dieser Hügel. Man nimmt an, dass hier einst die Burg Rotenfels stand. Die "rote Hügelkette" wurde auch ins Ortswappen aufgenommen. 
*4) „Chaisenstraße“ – Verbindungsweg Baden-Baden – Bad Rotenfels, in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts pendelten hier Kur- und Badegäste mit Fuhrwerken („Chaisen“)
*5) Kurpark bad Rotenfels und Elisabethenquelle, erbohrt in ca. 100m Tiefe bei Bohrversuchen auf Steinkohlevorkommen im Auftrag des Markgrafen Wilhelm von Baden im Jahr 1839.   


Der Rundwanderweg Nr.5 überschneidet sich teilweise mit den separat beschilderten, kulturhistorischen „Markgraf-Wilhelm-Wegen“ sowie anderen Bad Rotenfelser Rundwanderwegen.

Einkehrmöglichkeiten:
Bistro im Rotherma, Biergarten im Kurpark, Sportgaststätte "Schanzenbergstube"
 
Aufgrund der Gesetzeslage (Waldgesetz) und der Gefahrenstellen für MTB-Sportler (z.B. am Serpentinen-Abstieg) sollten Teilstrecken dieses Rundwanderweges nicht mit dem MTB befahren werden. 
Mehr Eigenschaften
hügelig  bergig  beschildert/mark.  familiengerecht  einsam, ruhig  GPS erfasst  historisch  weich  rau  steinig  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 48°48.768' E 8°18.179'
N 48°48'46.125" E 8°18'10.761"
N +48.8128127 E +8.30298931

Koordinaten des Endpunktes

N 48°48.746' E 8°18.179'
N 48°48'44.815" E 8°18'10.749"
N +48.8124488 E +8.30298585

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).