Wanderung Meißner Reg.-Bez. Kassel

Höhenprofil (282 m bis 396 m)

Höhendifferenz

114 m

Gesamtanstieg

168 m

Gesamtabstieg

168 m

GPSies-Index 2,35


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
9,26 km
Geo-Koordinaten
368
Angezeigt
0 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

9,26 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 368)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

„Panoramaweg Germerode ①“ während der Mohnblüte

37290 Meißner-Germerode (Werra-Meißner-Kreis)

Navi-Adresse:

Neuer Weg 10, 37290 Meißner-Germerode

Startzeit: 06.07.2016 um 10.15 Uhr.

Gesamtdauer: 3 Stunden (mit allen Pausen). Gesamtstrecke: ca. 10 Kilometer (aufgezeichnet und bearbeitet mit der Outdooractive-App und dem Samsung Galaxy S5).

Die Mohnfelder von Germerode werden immer wieder in vielen Medien bekannt gemacht. Auch uns reizte es nun, diese zu besuchen. Aber wir wollten nicht nur diese Mohnfelder erwandern (es gibt dort einen „Mohnwanderweg von ca. 3 km), sondern einen längeren Weg in Angriff nehmen. Hier kommt der Rundweg „Panoramaweg Germerode“ mit seinen 7,5 km gerade recht. Da es in Germerode auch noch ein altes Kloster aus dem 12. Jahrhundert zu bestaunen gibt stand unser Entschluss fest. Jetzt oder nie.

Unseren Startpunkt wählen wir am Sportplatz des Ortes. Dieser Parkplatz hat die Bezeichnung „Mohnparkplatz 1“. Hier fahren auch die sogenannten Mohnschnecken ab. Wir gehen die Straße „Neuer Weg“ wieder zurück bis zur Kreuzung. Überqueren diese gerade aus weiter Richtung Kloster und Dorfladen. In der Landbäckerei stärken wir uns schon mal mit einem Stück Mohnstreusel. Danach folgen wir der nächsten Straße nach links. An einigen Straßenschildern erkennen wir die Wanderbezeichnung A2. Dies ist eine von 3 Abkürzungsmöglichkeiten unserer Strecke. Aber ca. 10 km brauchen eigentlich keine Abkürzungen. Wir sehen schon die Kirchturmspitze des Klosters, unser nächstes Ziel. Da dieses von 09.00 Uhr bis ca. 18.30 Uhr geöffnet ist, wollen wir es auch besuchen. Nach einer Linkskurve sehen wir den Eingang. Durch das Torhaus gelangen wir in das Kloster. Wir betreten die Klosterkirche durch die Krypta und über eine kleine Treppe erreichen wir den Chorraum. Wir schauen uns ein wenig um und verlassen dann die Klosteranlage über den Verweilgarten. Am Friedhof entlang erreichen wir die Hauptstraße, welche aus dem Ort führt. Diese überqueren wir. Die nächsten knapp 500 m folgen  wir der Landstraße parallel auf einem Wiesenweg. 150 m müssen wir dann auf der Landstraße gehen, um dann rechts Richtung Bergwildpark abzubiegen. Weiter geht es links bergauf Richtung Bergwildpark, welcher nun links von uns beginnt. In das Restaurant Bergwildpark kann man auch ohne den Besuch des Wildparks einkehren. Nur kurz an der Kasse Bescheid sagen http://tierpark.naturpark-mkw.de. Vom Eingang des Bergwildparks geht es noch weitere 400 m bergauf. Dann haben wir unseren höchsten Punkt der Wanderung erreicht. Weiter am Waldrand entlang schweift unser Blick immer wieder über das schöne Panorama zur rechten Seite. Nach 300 m biegen wir rechts ab. Nach 400 m entdecken wir links von uns das „Trink Wasser! Museum Germerode“, welches sich in einer ehemaligen Entsäuerungsanlage befindet. Öffnungszeiten und Führungen erfährt man über den Heimatverein Germerode (05657-7828) http://www.gemeinde-meissner.de/verzeichnis/mandat.php?mandat=100219&kategorie=86. Keine 100 m weiter biegen wir rechts auf einen Wiesenweg ab, der uns entlang einiger Pferdekoppeln bergab führt. Zwischen zwei Pferdewiesen geht es nach rechts weiter. Nach knapp 400 m treffen wir auf den geteerten Feldweg, welcher uns nach links in den Ort Germerode führt. Im Ort biegen wir links ab und wieder hinter dem Landhotel Meißnerhof  (http://meissnerhof.de) rechts. Wir folgen der „Abteröder Straße“ bis zur nächsten Kreuzung. Diese wird geradeaus überquert. Wir folgen dem Schotterweg ca. 100 m und biegen nun links auf einen Wiesenweg ab. Hier begegnet uns das erste Schlafmohnfeld, welches aber schon sehr verblüht ist. Aber einige Blüten sind noch zu erkennen. Ob dieses Feld jedes Jahr ein Schlafmohnfeld wird, können wir allerdings nicht sagen. Zwischen zwei Rapsfeldern führt uns der Wiesenweg weiter leicht bergauf. Am Ende des Wiesenwegs geht es rechts auf einem Teerweg weiter, um wiederum an Ende dieses Weges nach links abzubiegen. Hier erwartet uns dieses Jahr ein Büschelschönfeld (Phacelia tanacetifolia). Diese „Bienenweiden“ ergeben in der Blütezeit einen Honigertrag von bis zu 500 kg Honig/ha. Gleich danach taucht ein weiteres Schlafmohnfeld auf, welches in voller Blüte auf uns wartet. Gleich hinter diesem Feld biegen wir rechts ab. In der näheren Umgebung gibt es noch weitere Schlafmohnfelder, welche über den ca. 3 km langen Mohnwanderweg erwandert werden können. Uns hat dieses eine Mohnfeld gereicht und wir wollten auch nicht den Panoramaweg Germerode verlassen. Zwischen Getreidefeldern führt und der Weg weiter. Am Ende steht am Getreidefeld noch eine Bank zum verweilen bereit. Rechts rum und danach gleich wieder links führt uns der Weg wieder nach Germerode hinunter. Am Ortseingang biegen wir links in den Gertrudeweg ein. Wir überqueren nun die Vierbacher Straße (tiefster Punkt unserer Wanderung) geradeaus. Die nächsten 600 m geht es nochmal gut bergauf. Oben an einer Schutzhütte angekommen, geht es rechts wieder bergabführend weiter. Wir erreichen einen Wohnmobilparkplatz, biegen wieder rechts ab und sehen hier den Wanderparkplatz zu diesem Panoramaweg mit seiner Infotafel. Weiter gerade aus sehen wir das Kloster. Wir gehen auf das Kloster zu und haben nun unseren Rundweg geschlossen. Nun sind es noch ca. 700 m zurück durchs Dorf zu unserem Parkplatz.        

Fazit:

Es war die richtige Wahl, diesen Panoramaweg Germerode zu wählen. Wie erwartet kamen wir mit einigen Schlafmohnfeldern in Berührung und waren nur für diese kurze Zeit den Menschenmassen ausgeliefert. Wer auf die Mohnfelder verzichten kann, findet trotzdem viel Abwechslung unterwegs (Kloster, Bergwildpark). Ein gut ausgeschilderter Weg, der sich lohnt.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°11.750' E 9°54.574'
N 51°11'45.042" E 9°54'34.455"
N +51.1958450 E +9.90957100

Koordinaten des Endpunktes

N 51°11.750' E 9°54.574'
N 51°11'45.042" E 9°54'34.455"
N +51.1958450 E +9.90957100

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).