Wanderung Bochum Reg.-Bez. Arnsberg

Höhenprofil (69 m bis 132 m)

Höhendifferenz

63 m

Gesamtanstieg

216 m

Gesamtabstieg

214 m

GPSies-Index 2,92


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
21,77 km
Geo-Koordinaten
1743
Angezeigt
130 mal
Herunter geladen
20 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(1)
Rundkurs

21,77 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1743)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Start und Ziel Straßenbahnhaltestelle Röntgenstraße (Bochum). Parken in der gleichnamigen Straße am Straßenrand möglich. Die Wanderung erfolgte im Uhrzeigersinn.

Dies war ein von mir gestarteter Selbstversuch, ob man in dieser industriell geprägten und zudem auf dem ersten Blick auch dicht besiedelten Gegend denn auch wandern kann. Ein genauerer Blick auf die Karte hinterließ durchaus den Eindruck, dass hier einige Grünzüge vorhanden sind. Um es gleich vorweg zu nehmen: Diese Tour hat mich zahlreiche Male mehr als positiv überrascht, auch wenn vielleicht nicht jeder Meter schön war.

An der Röntgenstraße startend geht es zunächst etwas durch ruhige Siedlungen und über die Sauren Wiesen, zwischendurch hat man leider auch Blicke auf das Thyssen-Werk, dies allerdings nicht sehr lang. Nach Überqueren der Engelsburger Straße geht es dann schnell über eine wilde und sehr schöne Wiese, die zahlreiche Pfade aufweist. Einzelne Bäume und Sträucher verleihen dieser eine herbe Schönheit. Erstaunlich, dass hier auch Beeren wachsen. Nach dem Weiterweg zu einem Hundeverein gilt es, eine Eisenbahnunterführung zu durchqueren. Eine Taschenlampe ist vorteilhaft, da der Boden ziemlich uneben und dauerbematscht ist. Das Wandernavi kann man hier abschalten und nach Verlassen des Tunnels wieder anschalten, denn ansonsten hat es hinterher keine Orientierung mehr. Nach dem Tunnel wird die Tour richtig spannend, die nächsten drei Kilometer verlaufen so wild, naturschön und abwechslungsreich, wie ich mir das in meiner Heimatstadt gar nicht hätte vorstellen können: viele wilde Pfade, teils am Ackerrand, durch Wald, über Blumenwiesen mit sehr sehr viel Vegetation, teils durch einzelne Büsche und Baumreihen hindurch. Nachdem man dann am Thorpe-Heimatmuseum, wenige Meter der Engelsburger Straße folgt, wird dieser Abschnitt aber noch viel schöner und es ist erstaunlich, wie irrwitzig die Pfade und Wege durch eine wilde und abwechslungsreiche Landschaft verlaufen. Es gibt hier noch Vieles zu entdecken, denn diese Gegend scheint noch um einiges weitläufiger zu sein und ich habe noch zahllose Pfade und Wege, die in andere vielversprechende Richtungen abgingen, gesehen. Danach führt die Tour weiter nach Höntrop in den sehr abwechslungsreichen Südpark, schön über wilde Pfade, dann breite Wege durch eine gepflegte Parkanlage, um dann oberhalb eines Teiches über wilde Pfade zu einer Pferdekoppel zu kommen. Im weiteren Verlauf der Strecke wird die Tour so manches Mal aber auch dadurch bestimmt, dass manche Wege nicht begangen werden dürfen(ja, leider!), dennoch gibt es noch Einiges zu entdecken. Als Folge daraus muss man ein Stück der Varenholzstraße folgen, glücklicherweise nur mäßig befahren und der Bürgersteig zudem schattig gelegen und geschottert. Sobald man die Varenholzstraße verlässt, folgt man einem Weg durch einem schönen schmalen zwischen zwei Feldern gelegenen Wald. Eine Landschaftsform, die man hier häufiger vorfindet und die zu laufen richtig Spaß macht. Danach kommt man nach Dahlhausen, kurz in eine nette Siedlung. Danach kommt man ins Hörsterholz und Eibergsche Berg und auch hier wird es wieder richtig spannend. Man verlässt die Siedlung über eine Steiltreppe, auf der man zwischendurch links abbiegt und über einen schönen Pfad weiterläuft. Hier gehts dann wechselnd über Pfade, Wege und eine weitere Treppe durch lauschigen Wald. Neben einer Bank geht es dann über einen verborgenen Pfad weiter. Nach einem Bachsprung geht es dann über einem Wurzelweg hinauf, man folgt einer Waldschlucht weiter und kommt danach aus dem Wald heraus, folgt kurz danach einem Pfad am Ackerrand, um dann in den Wald bei Eibergsche Berg einzutauchen. Hier erlebt man einen irrwitzigen Wirrwarr aus Pfaden, die teilweise sehr schmal, teils auch steil sind und bei Nässe auch etwas Trittsicherheit erfordern. Teils folgt man sehr schmalen Pfaden neben einer tief eingeschnittenen Waldschlucht. Hat schon ein wenig etwas von Urwaldfeeling. Und das in Bochum, hurra:-). Nach einem weiteren Bachsprung geht es steil bergauf und danach aus dem Wald heraus. Wenn man sich nach rechts dreht, hat man schöne Ausblicke. Jetzt geht es deutlich gemäßigter weiter nach Höntrop, man hat aber weiterhin viele schöne abwechslungsreiche Wege und Pfade durch Wald und offenes Gelände mit einigen interessanten Ausblicken. Nach Erreichen des Heimatmuseums Helfs Hof geht es noch eine Weile durch ländliches Gefielde, die Gegend lässt schöne Ausblicke, teilweise aber auch mit Blick auf Industrie zu. Doch dieser wechselhafte Ausblick hat durchaus seinen Reiz. Erst mit Erreichen der Burgstraße finde ich den Rest der Wanderung mit zwei kleinen Ausnahmen nicht mehr so schön. Nichtsdestotrotz kann ich sagen, dass mich die Tour trotz der einen oder anderen Schwäche nicht nur angenehm überrascht, sondern zeitweise regelrecht überwältigt hat. Wandernswert finde ich sie allemal.

Meine persönliche Tourenwertung wegen der Schwächen 3 Sterne, wobei mir die Highlights zwischen Engelsburg und Höntrop sowie die Waldgebiete Hörsterholz und Eibergsche Berg deutlich mehr wert sind. So etwas Faszinierendes hätte ich hier nicht erwartet.

Ein Teil der Wege kann bei Nässe matschig und rutschig sein. Wanderschuhe sind sehr empfehlenswert, eine Taschenlampe kann hilfreich sein, bei Nässe ist Trittsicherheit von Vorteil.

Einkehrmöglichkeiten: man kommt während der Tour an der einen oder anderen vorbei bzw. gibt es auch Hinweisschilder auf solche.

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  GPS erfasst  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 51°28.160' E 7°09.731'
N 51°28'09.645" E 7°9'43.861"
N +51.4693460 E +7.16218379

Koordinaten des Endpunktes

N 51°28.160' E 7°09.735'
N 51°28'09.623" E 7°9'44.103"
N +51.4693399 E +7.16225084

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).