Wanderung Erpel

Höhenprofil (55 m bis 367 m)

Höhendifferenz

312 m

Gesamtanstieg

345 m

Gesamtabstieg

345 m

GPSies-Index 3,72


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
21,71 km
Geo-Koordinaten
1605
Angezeigt
2876 mal
Herunter geladen
404 mal

Bewertungen

Landschaft
(4)
Anspruch / Kondition
(5)
Technik
(4)
Spaßfaktor
(4)
Strecken-Beschreibung
(4)
Rundkurs

21,71 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1605)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke
Ein recht anstrengender, langer Lauf am Südrand des Siebengebirges mit richtig viel Geschichte: Los geht's in der Nähe der (bewohnten) Burg Vilzelt in Unkel-Heister. Von dort Richtung Süden vorbei am Tunneleingang und an den Pfeilern der Brücke von Remagen, deren Überquerung durch US-Truppen in März 1945 die letzten 6 Wochen des Hitlerfaschismus einläutete. Von Kasbach aus geht's die nächsten 6 km munter bergan auf einem Wanderweg entlang dem gleichnahmigen Bach und einer alten steilen Bahnstrecke, auf der an Wochenenden ein antiker Schienenbus fährt (bloß nicht auf der Bahnstrecke laufen - die Fahrer werden meist richtig sauer, wenn sie Fußgänger auf der Strecke sehen). In Kalenborn erreicht die Strecke mit ca. 350m fast ihren höchsten Punkt. Danach biegt die Strecke nach Norden Richtung NRW ab, und es geht nur noch ein wenig bergauf und dann südlich am Asberg vorbei sanft bergab und geradeaus auf's "Auge Gottes" zu, einem sog. "Bildstock" wenige Meter von der Landesgrenze nach NRW, an dem sich eine Reihe von Wanderwegen kreuzen. [Ggf. wäre hier der Moment, wo man die Strecke, wenn einem 21km zu wenig sind, noch deutlich erweitern kann, in dem man entweder geradeaus (nach Rheinbreitbach) oder nach rechts (Richtung Bad Honnef) abbiegt]. Wir lesen noch gerade im Vorbeilaufen "Bewahre mich vor der Sünde" und biegen im rechten Winkel nach links Richtung Bruchhausen ab. Während wir noch einige lustige Schnitzfigurn am Wegesrand bewundern, merken wir an gelegentlich unter dem Wanderweg hervorschauenden Betonplatten (so ähnlich wie weiland auf der Transitstrecke nach Westberlin), dass hier irgendwas nicht stimmen kann. Und richtig: Nach kurzer Zeit passieren wir an 2 Stellen Reste von V1-Abschussrampen der Nazis - mit dem Sündenbewahren scheint's da nicht so recht geklappt zu haben. Noch ein bisschen auf und ab, und die Strecke erreicht Bruchhausen, und verläuft dann über einen schmalen schönen Wanderweg ins Tal. Zuguterletzt passieren wir noch einen kleinen Wasserfall - sowas sieht man im Rheinland auch nicht alle Tage, und kann direkt danach, wo sich der Blick auf die andere Rheinseite öffnet, den frisch renovierten Alterssitz von Thomas Gottschalk im barocken gelb bewundern. Und dann ist man auch schon wieder am Ausgangspunkt. Was will man mehr? :-)
Mehr Eigenschaften
hügelig  bergig  einsam, ruhig  wintergeeignet  weich  rau  steinig  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg 
sagt

Super Wanderstrecke!! Kann man nur empfehlen. Die Strecke wäre auch was fürs MTB!!

Verfasst am 23.05.10 10:10


Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°35.537' E 7°13.587'
N 50°35'32.253" E 7°13'35.247"
N +50.5922927 E +7.22645759

Koordinaten des Endpunktes

N 50°35.554' E 7°13.581'
N 50°35'33.269" E 7°13'34.883"
N +50.5925750 E +7.22635650

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).