Wanderweg Hillesheim Vulkaneifelkreis

Höhenprofil (357 m bis 570 m)

Höhendifferenz

212 m

Gesamtanstieg

412 m

Gesamtabstieg

497 m

GPSies-Index 4,24


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
19,91 km
Geo-Koordinaten
500
Angezeigt
185 mal
Herunter geladen
52 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

19,91 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 500)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Von der Etappe 9 des Eifelsteiges kann man bezeichnend sagen: Versteinerungen wo man nur hinsieht. Deshalb treffen wir auch Allerorts auf den Geopfad.

Am Viehmarkt starten wir in Richtung Bollerter Tälchen. Man sollte Proviant mitnehmen. Es gibt nur am Anfang in Bosldorf und am Ende Einkehrmöglichkeiten. Durch ein Wiesental vorbei an Holunder- und Haslenußsträucher gehen wir neben einem Bach talwärts in Richtung Bolsdorf. Hier gehört zu jedem Haus ein Baurengarten. Typisch für die Südeifel sind auch hier die langestreckten weißen Häuser mit sandfarbenen Fesnstereinfassungen.

Nach dem wir die Kirche rechts liegen gelssen haben kommt bald nur noch Natur. Das Kylltal liegt vor uns und wir gehen durch eine  großen Mischwald um den Beilberg herum. An einer Stelle entscheiden wir uns für den mittleren, unscheinbareren Weg. Bald sehen wir dann auch das Eifelsteig-Emblem und der Waldweg bringt uns hinauf zum Heimatblick, eine Schutzhütte mit Grillplatz.Über Feldwege und Anhöhen vorbei an Buchengalerien sehen wir als erstes die Kirchturmspitze von Roth. Bald natürlich Roth selber.

Wir bewegen uns am Ende einer Erlengalrie rechts nach Roth und auf einer Landstraße über einen Wirtschaftsweg vorbei an Roth hinauf zu einem Waldstück in Richtung Mühlsteinhöhlen. Jetzt erwartet uns gewaltige Felsbrocken in einem Hochwald. Wir passieren die Mühlstein- und Drachenhöle.

Weiter zum Vulkanberg Rother Kopf. Bei der Hitze und dem Anstieg mit vielen Kehren weiß ich warum der so heißt. Von hier hat man aber einen tollen Ausblick unter anderem auch in die Erdgeschichte. In einer riesigen Lavagrube kann man gut die unterschiedlichen Farben der Gesteinsebenen sehen.

Jetzt wandern wir über urige Pfade mit Ginster dann ein Grasweg der auf ein Wäldchen zugeht über einen Wirtschaftsweg und danach durch ein kleines Waldstück mit Felsenmeer auf offenes Gelände zu. Vor uns liegt der Auberg, samt gräßlicher Ferienanlage und das Gerosteiner Korallenriff, Munterley und Husteley.

Vorsicht, kurz vor einer Grashütte durch Schwarzdorngestrüpp kaum zu sehen über einen Feldweg zum Stausee. Jetz nähern wir uns dem Zentrum von Gerolstein.

Wer jetzt meint, er sei schon am Ziel hat sich getäuscht. (Man kann jetzt auch abkürzen und dierkt in die Stadt gehen. Verpasst aber so einiges.) Wir gehen steil einen Hang hinauf zu einem gewaltigen Felsenriff. Wir umgehen auf ebenen Pfad die Riesen und danach wieder aufwärts zum Aussichtspunkt Munterley. Der Blick vom Riff über das Kylltal und Gerolstein ist gigantisch. Selbst Gerolstein sieht nett aus. Von Munterly geht es zur Buchenlochhöhle.

Verzweifelten jungen Geocachern mußten wir verneinen, dass wir den Weg dahin kennen. Erst später bemerkten wir, dass wir genau auf diesem waren. Das kommt davon wenn man sich nicht richtig informiert. Aber wir trafen uns alle an der Buchenlochhöhle wo die Geocacher hoffentlich ihren Cache gefunden haben.

Nach den Höhlen abwärts zu einer Senke, der Papenklaue, hin zu einer Sitzgruppe, die wir auch dringend brauchen. Nach dem wir den Ausblick genossen haben geht es weiter mit Blick auf die Hustley, eine imposante Felsengruppe, über Serpentinen ins Tal und dann nach Gerolstein Stadt.

Über Gerostein äußere ich mich hier nicht. Jeder findet ja etwas anderes schön. Nur Stadtplanung sollte auch einen Plan haben. Das sieht hier nicht so aus. Na, jetz habe ich mich doch geäußert.

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  bergig  beschildert/mark.  einsam, ruhig  belebt, bevölkert  geplant  GPS erfasst  fest  weich  rau  glatt  steinig  Querfeldein  Pfad / Fußweg  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 50°17.302' E 6°40.088'
N 50°17'18.175" E 6°40'05.299"
N +50.2883820 E +6.66813882

Koordinaten des Endpunktes

N 50°13.353' E 6°39.953'
N 50°13'21.234" E 6°39'57.192"
N +50.2225651 E +6.66588669

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).