Wanderung Bensheim Regierungsbezirk Darmstadt

Höhenprofil (125 m bis 326 m)

Höhendifferenz

201 m

Gesamtanstieg

262 m

Gesamtabstieg

273 m

GPSies-Index 3,36


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
7,63 km
Geo-Koordinaten
223
Angezeigt
5 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

7,63 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 223)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Die Tour

Die abwechslungsreiche Rundwanderung an der Bergstraße im Luftkurort Bensheim-Auerbach führt durch Wälder und an sonnigen Hängen des Odenwaldes vorbei. Nach einer ordentlichen Steigung geht es sanft durch Wald und Flur mit kulturellen Begegnungen unterwegs.

Dieser Rundweg ist mit dem  Prädikat des Odenwaldklubs „Qualitätsweg wanderbarer Odenwald“  ausgezeichnet.



Auf dem Erlebniswanderweg Bensheim-Auerbach wandern wir über die abwechslungsreiche Landschaft der „Balkonkante“ des Odenwaldes. Unterwegs belohnen uns einmalige Ausblicke für die Steigungen von bis zu 200 Metern. Vom Auerbacher Schloss lässt es sich weit über die Rheinebene, die Bergstraße und auf den benachbarten Melibokus blicken. Von der Anhöhe der Hermann-Schäfer-Eiche schauen wir nach Norden auf das Auerbacher Schloss und nach Süden auf die Starkenburg oberhalb von Heppenheim. Im Osten sehen wir den Sender auf dem  576 Meter hohen Krehberg im Odenwald. 
Der idyllische Park des Fürstenlagers mit seinen vielfältigen und alten Baumbeständen bildet den Ausklang unserer Wanderung.

Sehenswertes unterwegs  
Das  Auerbacher Schloss  ist eine der imposantesten und mächtigsten Burgruinen an der Bergstraße. Die Hochburg wurde im 13. Jahrhundert durch die Grafen von  Katzenelnbogen erbaut. Sie sollte die katzenelnbogischen Besitztümer südlich des Mains und den Wegezoll auf der wichtigen Nord- Südverbindung entlang der Bergstraße sichern. 

Der  Gesundbrunnen  wird auch Goethe-Brunnen genannt. Die kreisförmige Anlage wurde 1784 erbaut. Der Hof-Medikus und Badearzt J.H.Lichtenberg schrieb dem Wasser eine heilende Wirkung zu. 

Die  Eremitage  ist ein mit Baumrinde verkleidetes Holzgebäude, das dem Adel als Rastplatz bei Spaziergängen durch den Park diente. 

Das  Naturdenkmal Ludwigslinde  musste im Jahr 2000 ersetzt werden. Die 150 Jahre alte Linde war 1999 einem Sturm zum Opfer gefallen. 

Der  Staatspark Fürstenlager  wurde um 1790 durch die Landgrafen und Großherzöge von Hessen-Darmstadt in Auerbach als Sommerresidenz errichtet. 
In dem circa 42 Hektar großen Park, mit über 50 exotischen Bäumen, darunter auch dem höchsten und einem der ältesten Mammutbäume Deutschlands, sind eine Vielzahl von Hofgebäuden in der Art eines Dorfes untergebracht. Das Gartenkunst-Ensemble nach Art eines Englischen Gartens ist weitgehend in der Originalform erhalten. Der Park ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. 
Das Herrenhaus beherbergt heute ein Hotel mit Restaurant und Café. Im Prinzenbau hat der Odenwaldklub seine Geschäftsstelle. 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 49°42.208' E 8°37.488'
N 49°42'12.528" E 8°37'29.28"
N +49.7034800 E +8.62480000

Koordinaten des Endpunktes

N 49°42.204' E 8°37.495'
N 49°42'12.276" E 8°37'29.712"
N +49.7034100 E +8.62492000

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).