Fahrradtour Mirosławiec Górny wałecki

Höhenprofil (56 m bis 163 m)

Höhendifferenz

107 m

Gesamtanstieg

468 m

Gesamtabstieg

508 m

GPSies-Index 8,23 ClimbByBike-Index 75,7 Fiets-Index 0,02


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
75,27 km
Geo-Koordinaten
1345
Wegepunkte
30
Angezeigt
16 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

75,27 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 1345)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Es kann schon als Tradition bezeichnet werden, wenn eine Gruppe von Schwerinern unter der Leitung des ADFC in eine ihrer Partnerstädte radelt. 2015 ging es in das polnische Piła.

Auf der siebenten und letzten Etappe am 10.07.15 wollten wir uns mit unseren Wuppertaler Fahrradfreunden treffen, die aus Richtung Berlin nach Piła kamen. Dieser Tag sollte wieder, was die Wegeverhältnisse anbetraf, etwas „anspruchsvoller“ werden. Schon auf den ersten Kilometern mussten wir im Wald aus dem Sattel. Die Orientierung war dort auch etwas komplizierter. Ohne Track und GPS hätten wir „ziemlich alt ausgesehen“. Trotz dieser Unwegsamkeiten kamen wir gut voran. Gertraud vereinbarte telefonisch den Treffpunkt mit den Wuppertalern und unterrichtete uns über deren voraussichtliche Ankunftszeit. Wir brauchten uns nicht zu beeilen. Eine längere Pause legten wir in Rozewo an einem Lebensmittelgeschäft ein. Die geschäftstüchtige, junge Verkäuferin kochte nach kurzem Zögern frischen Kaffee für uns. Als der Wasserkocher offenbar die Elektroinstallation des Ladens lahmlegte – plötzlich war der Strom weg -, holte sie heißes Wasser aus dem Nachbargebäude. Die heißen Getränke taten gut, denn es war inzwischen mit Tageshöchsttemperaturen von deutlich unter 20 Grad relativ kühl geworden. Bei knapp 40 Grad waren wir immerhin sechs Tage vorher in Schwerin gestartet. Der Abstecher in Richtung Brys-Folwark, war der vergebliche Versuch vor allem für unsere mitradelnden Damen schützendes Gebüsch zu finden. Der Kaffee wollte wieder raus. Leider fuhren wir bis Skrzatusz im sehr offenen Gelände. Dort jedoch wartete ein besonderes Highlight auf uns. Gertraut hatte herausbekommen, dass sich hier eine Wallfahrtsstätte der Katholiken befindet. Die Römisch-katholische Pfarrkirche (http://skrzatusz.intrux.pl/) gehört zweifellos zu den größten touristischen Attraktionen der Region. In einem kleinen Café auf dem Gelände bot sich wieder die Gelegenheit zum Aufwärmen bei Heißgetränken. Peter fand das heraus. Dafür, dass der Weg von Skrzatusz nach Zawada aus Radroute ausgeschildert ist, war die Beschaffenheit sehr abenteuerlich. Zuerst mussten wir durch losen Sand schieben und später verschwand der Weg gänzlich. Nur ein Trampelpfad am Rand einer Wiese blieb uns zum Radeln. Am Stadtrand von Piła trafen wir die Wuppertaler, die auch noch Rad fahrende Freunde aus ihrer polnischen Partnerstadt Legnica dabei hatten. Es war eine zeitliche Punktladung und die Wiedersehensfreude war groß. Gemeinsam fuhren nun ca. 30 Personen auf ihren Fahrrädern über die vierspurige Hauptverkehrsstraße in das Stadtzentrum von Piła. Die Rücksicht der übrigen Verkehrsteilnehmer war hervorragend. In Gryfino hatten wir das ein paar Tage früher anders kennengelernt. Der Empfang durch offizielle Vertreter der Stadt Piła am Papstdenkmal fiel eher bescheiden aus. David von einem ansässigen Fahrradclub ( www.bractwo-rowerowe.pila.pl ) rettete die Situation mit einer ca. 12 km langen Besichtigungstour durch sein Piła. Wir wurden zum Schluss bis zu unserem Gasthaus ( http://stawisko.pila.pl ) geführt. Am nächsten Tag sollte es noch eine große Fahrrad-Rundfahrt geben, an der ich aber nicht teilnehmen konnte. Ich nutzte an jenem Tag die Gelegenheit, den Geburtsort meines Vaters in der Nähe von Piła aufzusuchen. Zur Feier auf der Stadtparkinsel „ Park na Wyspie“ ( https://pl.wikipedia.org/wiki/Park_na_Wyspie_w_Pile ) war ich wieder dabei und genoss die Gastfreundschaft. Frank nutzte die Gelegenheit, David mit weiteren Radfahrern für 2016 nach Schwerin einzuladen.

Etappe

Etappe, vorherige Strecke:

Etappe, nachfolgende Strecke:
2015_07_11 Pila - Węgierce - Piła

Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
eben  GPS erfasst  fest  weich  rau  glatt  Querfeldein  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 53°17.950' E 16°02.207'
N 53°17'57.008" E 16°2'12.420"
N +53.2991691 E +16.0367836

Koordinaten des Endpunktes

N 53°07.908' E 16°45.311'
N 53°7'54.495" E 16°45'18.681"
N +53.1318044 E +16.7551893

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).