Wanderweg Fornalutx Baleares

Höhenprofil (479 m bis 1.209 m)

Höhendifferenz

730 m

Gesamtanstieg

1.008 m

Gesamtabstieg

1.290 m

GPSies-Index 10,15


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
20,65 km
Geo-Koordinaten
3505 (2 Teilstrecken)
Angezeigt
4 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(1)
Anspruch / Kondition
(1)
Technik
(1)
Spaßfaktor
(1)
Strecken-Beschreibung
(2)
Einweg-Strecke

20,65 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 3505)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Der sechste Tag verlief wieder Planmäßig, weil wir auch kaum eine Alternative hatten. Nach dem Frühstück haben wir eine Taxi genommen und sind hinauf zum Cuber gefahren. Dadurch haben wir uns den 4 stündigen Aufstieg von Soller zum Cuber erspart und konnten so auch unsere Etappe bis nach Lluc machen und mussten nicht eine Nacht im überfüllten Refugi Tosalls Verds schenken.

Gleich zum Start der Tour machten wir uns an den Aufstieg zum Coll del Portellet und dann ging es wieder hinab zur Absturzstelle am Coma dets Asses und dann weiter über den „Klettersteig“ am es Pas Llis. Jetzt folgte der Abstieg zum Refugi und dort war wirklich schon ziemlich viel los. Zahlreiche Einheimische habend as Eröffnungswochenende genutzt und sind mit der kompletten Familie zu verschiedenen Aktivitäten (Wandern, Klettersteigen, etc.) aufgebrochen. Wir haben nur eine kurze Mittagspause gemacht, weil wir noch rd. 5-6 Stunden vor uns hatten und vor der Dunkelheit im Kloster Lluc ankommen wollten. Wir folgten nun dem GR-221 weiter und umrundeten den Puig dels Tossals Verds bis zur Abzweigung am Prat de Cuber. Hier trifft die leichtere Variante des GR-221 auf unseren Weg und nahmen dann den Weg zum Kloster und es folgte nun der lange und beschwerliche Aufstieg zum Puig des Galileu (1.195m).

Von hier kann man endlich auch den anderen nordöstlichen Teil der Insel sehen. Die Aussicht auf Port de Pollenca, Port de Alcudia und Can Picaford war traumhaft und wir konnten uns daran auch nicht satt sehen. Langsam wurde uns aber auch bewusst, dass unsere Wanderwoche zu Ende geht und wir schon 2 Tagen am Strand sein werden. Nach dieser längeren Pause machten wir uns an den schönen, aber beschwerlichen Abstieg bis zum Kloster Lluc. Als wir dann gg. 17 Uhr am Kloster ankamen, leerte sich auch schon langsam der sonst sehr überfüllte Parkplatz vom Kloster Lluc und wir hatten das Kloster fast für uns allein.

Mehr Eigenschaften
hügelig  bergig  beschildert/mark.  einsam, ruhig  belebt, bevölkert  GPS erfasst  fest  weich  rau  glatt  steinig  ausgewaschen  Querfeldein  Pfad / Fußweg  Singletrail  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 39°47.242' E 2°47.807'
N 39°47'14.556" E 2°47'48.439"
N +39.7873768 E +2.79678880

Koordinaten des Endpunktes

N 39°49.341' E 2°53.057'
N 39°49'20.511" E 2°53'03.458"
N +39.8223642 E +2.88429410

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).