Wanderweg Bietigheim-Bissingen Regierungsbezirk Stuttgart

Höhenprofil (179 m bis 304 m)

Höhendifferenz

125 m

Gesamtanstieg

163 m

Gesamtabstieg

196 m

GPSies-Index 2,23


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
10,51 km
Geo-Koordinaten
800
Angezeigt
1 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

10,51 km

Aktivität, geeignet für


Download als

Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 800)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Wanderung am 17.05.2018: Bietigheim–Forst–Husarenhof–Kreuzberg-Hessigheim 10 km

Anreise: mit R-Bahn R4 Richtung Heilbronn Hauptbahnhof ab Gleis 7 ab 09:45 Uhr

Bietigheim-Bissingen Gleis 10 an 10:02 Uhr

Einkehr: Gässles-Stüble, Weingut Eisele , http://www.gaessles-stueble.de/

info@gaessles-stueble.de

geöffnet: Di bis Sa ab 12:00 Uhr, So und Feiertag ab 11.00 Uhr

Mo = Ruhetag

vereinbart am 11.04.2017+04., 15.05.2018 bei Frau Vater (Bedienung); zw. 12:30-

13:30 Uhr, 20-30 Personen, können wir am 17.05.2018 kommen, am Wandertag

ab 09:00 Uhr anrufen und Personenzahl durchgeben, Tel. 0 71 43 / 59 901



Rückfahrt: Hessigheim, Gartenstraße, Bushaltestelle, mit Bus 459 nach Freiberg Bahnhof,

von dort mit S-Bahn bis Stuttgart Schwabstraße

ab: 13 Uhr 56, 14 Uhr 56, 15 Uhr 56, 16 Uhr 26 56, 17 Uhr 26 56

  • bei Bhf Bietigheim aussteigen und gleich Begrüßung:

Überblick:

  • wir gehen vom Bahnhof Bietigheim Richtung Möbelhaus Hofmeister

  • bei Fußgängerüberwege bitte bei Ampeln warten, dass wir gemeinsam überqueren

  • nach Möbelhaus Hofmeister geht es in den Bietigheimer Forst, ein beliebtes Jagdgebiet der württembergischen Herzöge

  • bei Abzweigungen bitte die Ersten warten, bis alle da sind

  • wir kommen auf den Martinusweg

  • 2 Aussichtspunkte mit Blick ins Enztal, Bietigh, Kammgarnspinnerei

  • beim Fürstenstand zeige ich euch, wie die Herzöge früher gejagt haben

  • ein Bunker aus der NS-Zeit

  • Windkraftanlage Ingersheim

  • Husarenhof, warum heißt der so? Ich sage es euch dann . . .

  • Einkehr in Hessigheim im Gässles-Stüble, Weingut Eisele

  • Rückfahrt ab Bushaltestelle Gartenstraße in Hessigheim mit Bus 459 nach Freiberg und von dort mit S-Bahn bis Stuttgart-Schwabstraße

  • Unterführung mit Ausgang Buch, rechts nehmen

  • B27 an Fußgängerüberweg überqueren, dann links

  • Freiberger Straße überqueren, geradeaus, gleich re. ca. 5 m bergan

  • parallel zum Poststräßle über Parkplatz, später auf Poststräßle weiter

  • Gustav-Rau-Straße überqueren

  • geradeaus durch Parkplatz von Hofmeister

  • am Parkplatz-Ende nach links und Poststräßle überqueren und rechts weiter

  • Großingersheimer Straße = L 1125 an Fußgängerüberweg überqueren, rechts weiter

  • links, Schild „Radweg Ingersheim 3,2

  • geradeaus, Markierung blauer Strich auf weißem Grund

  • an achtstrahliger Kreuzung, halb rechts (Schild „Radweg“)

  • vor dem See „Krautschüssel“ links

  • Pavillon in Sicht, dort ist das Lusthaus, dahinter, schräg li. Ist Holzbrunnen m. Schild „Martinusweg“

I n f o über Martinusweg

  • die europäische Via Sancti Martini, seit 2005 europäischer Kulturweg, verbindet

  • das ungarische Szombathely, Geburtsstadt des Heiligen Martin, mit dessen Grab im französischen Tours, liegt an der Loire, Dep. Indre-et-Loire, sw-lich von Paris, etwa NW-Frankreich

  • im Jahre 316 geborene Heilige Martin

  • 372 Gründer des Klosters Marmoutier, als Bischof von Tours

  • die Station am Lusthaus (es gibt hier 7 Stationen) erinnert an den Brauch, am Martinustag eine Gans zu essen: die Martinsgans. Martin hatte sich, so die Legende, im Jahre 371 in einem Gänsestall versteckt - er wollte der Ernennung zum Bischof entgehen -, doch das Schnattern der Vögel hatte ihn verraten

  • 3. Weg links weiter, Markierung Martinusweg, Marathon-Wanderweg, HW 10

  • nächste Kreuzung geradeaus

  • links ist der Eberstein, Aussichtspunkt auf Bietigheim und Kammgarnspinnerei

  • rechts ist der Fürstenstand mit gleichen Aussichtspunkten

I n f o über Aussicht

    • Aussichtsplattform auf einem Muschelkalkfelsen wurde 1856 vom Kgl. Forstmeister Graf von Üxküll Gyllenband erbaut

    • früher Jagdgebiet der württembergischen Herzöge

    • im unter uns liegenden Enztal wurde das Wild flussaufwärts getrieben, so dass die adligen Herrscher es von hier erlegen konnten …

  • zurück auf den Weg, dann links weiter

  • nächste Kreuzung halb links, leicht bergab, dann wieder eben

  • nächste Kreuzung geradeaus, Markierung Martinusweg, roter Strich und roter Punkt auf weißem Grund

  • kleinen Abstecher zum Bunker der Neckar-Enz-Stellung; zeigt einen Artilleriebeobachter in der Nähe des Husarenhof, dort war man in die Kämpfe im April 1945 verwickelt

  • am Waldende ist rechts die Windkraftanlage von Ingersheim

I n f o über Windkraftanlage von Ingersheim

    • wurde am 25.03.2017 5 Jahre alt

    • hat seither störungsfrei ca. 15 Mio. kWh erneuerbare Energie erzeugt

    • saubere Energie: in 20 Jahren sollen 46.000 t CO 2 eingespart werden

    • energetische Amortisationszeit = 1 Jahr, d.h. in 1 Jahr wird soviel Energie erzeugt, wie für die Errichtung der Windkraftanlage notwendig gewesen war

    • Höhe bis Flügelspitze: 179 m

    • Nabenhöhe: 138 m, damit Rotor-Radius 41 m

    • max. Generatorleistung 2000kW reicht für mittlere Stromversorgung von rund 1.400 Haushalten

  • weiter geradeaus

  • links zur Scheune mit vielen Wegweisern und weiter Richtung Häuser vom Husarenhof

I n f o über Husarenhof

    • der Weiler Husarenhof gehört zu Besigheim

    • er liegt 284 m hoch auf der Hochfläche zwischen Neckar und Enz

    • wurde 1735/38 von Besigheimer Bürgern, von denen einer bei den Gardereitern (Husaren) gedient hatte, angelegt

  • bei Verkehrsschild „Vorfahrt gewähren“ Straße (L 1113 von Besigheim nach Ingersheim) überqueren, dann rechts

  • bei Schild „Husarenhof 19, 23, 27“ links

  • nächste Kreuzung geradeaus

  • links ist in der Ferne von re. n. li. ein Teil von Besigheim, dann Löchgau, Freudental, Tripsdrill, Gebiet des Strombergs zu sehen

  • K 1619 (Straße von Besigheim nach Kleiningersheim) überqueren, dann links und gleich rechts in den Wald hinein

  • HW 10 geradeaus

  • nächste Kreuzung geradeaus

  • nächste Kreuzung links, roter Punkt auf weißem Grund, HW 10

  • nächste Kreuzung rechts am Ende des Spielplatzes, Schild „Hessigheim 3,2 km“re.

  • nächste Kreuzun links bergab, rechts unten fließt der Neckar

  • freie Aussicht auf Neckarsteg, den wir nachher überqueren und auf Hessigheim, wo wir im Gässles-Stüble zu Mittag essen

  • asphaltierten Weg bergab, rechts oberhalb ist der Kreuzberg, ganz unten rechts auf asphaltierten Weg, Markierung roter Punkt auf weißem Grund

  • links zum Neckarsteg

  • nach Überquerung, rechts

  • links bergan, parallel zur Besigheimer Straße

  • oben rechts auf Besigheimer Straße in Richtung Ortsmitte von Hessigheim

  • bei Volksbank (vr-Bank) links in Ottmarsheimer Straße

  • rechts in Mittelgasse, Schild „Gässles Stüble“ , Ankunft nach ca. 10 km Wanderung und ca. 13 Uhr

  • Mittelgasse 1 ist Gässles Stüble, dort einkehren und Mittagessen

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • rechts Mittelgasse weiter

  • rechts Rathausstraße

  • links Bessigheimer Straße

  • links Gartenstraße bis Bushaltestelle auf rechts Straßenseite, Bus 459 nach Freiberg Bahnhof nehmen, dort mit S-Bahn bis Stuttgart – Schwabstraße

Rückfahrt: Hessigheim, Gartenstraße, Bushaltestelle, mit Bus 459 nach Freiberg Bahnhof,

von dort mit S-Bahn bis Stuttgart Schwabstraße

ab: 13 Uhr 56, 14 Uhr 56, 15 Uhr 56, 16 Uhr 26 56, 17 Uhr 26 56

Mehr Eigenschaften
eben  hügelig  beschildert/mark.  familiengerecht  einsam, ruhig  wintergeeignet  GPS erfasst  historisch  fest  weich  rau  steinig  ausgewaschen  Querfeldein  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße  Schotterweg / Sandweg 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 48°56.852' E 9°08.209'
N 48°56'51.128" E 9°8'12.582"
N +48.9475357 E +9.13682841

Koordinaten des Endpunktes

N 48°59.582' E 9°11.420'
N 48°59'34.952" E 9°11'25.216"
N +48.9930424 E +9.19033781

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).