Fahrradtour Wittenförden

Höhenprofil (43 m bis 89 m)

Höhendifferenz

46 m

Gesamtanstieg

272 m

Gesamtabstieg

272 m

GPSies-Index 4,99 ClimbByBike-Index 45,21 Fiets-Index 0


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
44,96 km
Geo-Koordinaten
671
Wegepunkte
19
Angezeigt
41 mal
Herunter geladen
12 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Rundkurs

44,96 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 671)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

Zitat aus "Regionales Radwegekonzept Westmecklenburg 2009":

Die Rundtour verbindet die Landeshauptstadt Schwerin mit Gadebusch und führt durch typisch mecklenburgische Landschaften teilweise entlang der Stepenitz.

Besondere touristische Ziele:

  • Freibad in Cramonshagen
  • Cramon: malerisch am See gelegen mit gotischer Dorfkirche
  • gut erhaltene Gutshausanlage mit klassizistischem Herrenhaus in Schönfeld
  • gut erhaltene Bauernhäuser und frühgotische Kirche in Groß Eichsen
  • die älteste erhaltene Dorfkirche Mecklenburgs in Vietlübbe
  • Abstecher nach Gadebusch mit Stadtkirche, Rathaus, Renaissanceschloss und Museumsanlage (Ausstellung Schwedenschlacht, Touristinformation)
  • Gedenkstätte „Theodor Körner“ im Rosenower Forst
  • Abstecher bzw. Verkürzung der Tour durch Friedrichsthaler Forst möglich (Jagdschloss und Lärchenallee in Friedrichsthal)
 
Eindrücke einer ADFC-Tourenleiterin von der Route in leicht abgewandelter Form im Mai 2011

Hungrig auf Tour 8

Mecklenburg-Vorpommern ist laut ADFC-Radreiseanalyse wieder beliebtestes Radreiseland in Deutschland. Acht Radfernwege führen hindurch und 21 Rundwege. Außerdem gibt es regional bedeutsame Radtouren und regionale Radwanderwege. Wanderwege führen von Ort A zu Ort B, habe ich gelernt.

Regional bedeutsame Touren tragen ebenfalls eine Nummer und versprechen mich vom Ausgangs- zum Endpunkt zu führen.

Ich habe einen Tag Zeit und möchte in der Umgebung Schwerins Rad fahren. Da ich eine Frau bin und mich besser mit Ausschilderungen und einer Fahrradkarte als mit modernen Navigationssystemen zurecht finde, nehme ich mir eine Begleiterin mit und entscheide mich für Tour 8. Die Stepenitztalroute, wie Tour 8 auch noch heißt, beginnt für uns an der Spitze des Neumühler Sees. Wir winken einer vor ihrem Wohnmobil frühstückenden Familie und müssen wenige Meter später die erste Entscheidung treffen. Führt Tour 8 direkt am Seeufer entlang oder müssen wir dem etwas verdrehten Schild nach rechts folgen? Unsere Fahrradkarte ermutigt uns für letztere Entscheidung. Nun geht es über einen glatten Radweg bis fast nach Lankow. Das nächste Tour-8-Schild weist uns nach links. Wir lassen die regional bedeutsame Lärchenallee neben uns und finden in Neumühle die nächste Wegweisung. Durchs Wohngebiet geht es immer geradeaus bis zum großen Kreisverkehr.

Tour 8 führt uns von hier über einen Radweg nur für uns allein bis nach Warnitz. Wir lassen das Tierheim neben uns liegen und freuen uns über die erste Orientierungstafel. Unser Weg ist hier extra dick und blau markiert. Die kommenden Sehenswürdigkeiten sind für uns schon mal ein wenig aufbereitet. Wir sind also richtig und fahren weiter über Herren Steinfeld, Gottmannsförde, Cramonshagen und Cramon. Hier locken uns die Dorfkirche und der Blick auf den lang gestreckten Cramoner See vom Sattel. In Schönfeld begeben wir uns kurz auf die Suche, bevor wir den Routenwegweiser im dichten Grün entdecken. Alles in allem jedoch eine leichte Übung für uns im Suchen von Kindersachen routinierten Mütter. Ein Regenschauer nötigt uns in die Gummikluft. Gutshäuser, Dorfkirchen und die Endmoränenlandschaft lassen trotzdem Urlaubsstimmung aufkommen. So lassen wir uns gern vom eigentlichen Weg zu einem Hügelgrab führen.

Die Tagesmutter, der wir begegnen, trägt eine Jacke mit Tatze, genau wie unser Rucksack. Sie lässt sich gern von uns in ein Gespräch verwickeln. Wo wir etwas gegen unser aufkommendes Magenknurren tun können, kann sie uns jedoch auch nicht verraten. In Groß Eichsen kommen wir in Konflikt mit unserer Karte. Der Ort Frauenmark, in den wir als Nächstes wollen, ist nach links ausgewiesen. Die Tour 8 will uns jedoch geradeaus weiterführen. Wir folgen also unserer Radfahrernase nach links und lernen die wunderbare Landschaft auf einer Kopfsteinpflaster-Piste genießen. In Frauenmark angekommen finden wir auch wieder unsere Wegweisung und werden nun auf glattem Weg in Richtung Vietlübbe geführt. Die Dorfkirche wirkt malerisch und ist schon von weitem zu sehen. Überhaupt bringt der Ort überraschende Bilder. Ein verfallenes altes Haus, Wand an Wand mit einem Neuen, dahinter schon wieder ein Gutshaus. Wir fotografieren, streicheln Pferdemäuler und machen uns auf die Suche nach dem Weg zur Kirche, die sich als die älteste erhaltene Dorfkirche Mecklenburgs präsentiert.

Das Verkehrsschild in der Nähe des Kirchgeländes verbietet Autos die Durchfahrt würde uns Radfahrern jedoch die Benutzung der schmalen Spur gestatten. Wir verzichten und finden wieder auf den richtigen Pfad.

Abwechselnd verbitten wir es uns, auf unsere knurrenden Mägen aufmerksam zu machen und freuen uns auf Rosenow, wo wir ein gutes Gasthaus wissen.

Ein Hund an langer Leine erschrickt sich vor uns Radlern und nur durch einen Sprung auf die andere Seite des Rades kann Schlimmeres verhindert werden.

In Rosenow finden wir leicht unseren Weg. Das Gasthaus hat jedoch Ruhetag und wir biegen nach links in den Waldweg zum Theodor-Körner-Denkmal im Rosenower Forst. Hier sind wir übrigens nicht mehr nur auf unserer Route 8 sondern befinden uns in guter Gesellschaft mit dem Radfernweg Hamburg – Rügen. Vor dem an diesem Tag ebenfalls geschlossenen Geflügelhof schickt uns die Wegeführung in Richtung Brüsewitz. Am Ortseingang von Brüsewitz trennen sich die Radfernweg und unsere Route. Zwei Hinweistafeln erklären es und wir biegen ab in Richtung Wittenförden, wo das geschlossene Gasthaus sich für seinen Ruhetag rechtfertigt.

Von nun an geht es bergab bis zu unserem Anfangs- und Endpunkt am Neumühler See. Die 48 Kilometer lange Tour ist leicht zu erfahren und gut zu finden. Am Montag und Dienstag sollte man sich für die Strecke jedoch mit genügend Proviant rüsten.

Heidrun
Bilder / Videos

Bilder zur Strecke

Mehr Eigenschaften
eben  beschildert/mark.  fest  glatt  Fahrweg / Wirtschaftsweg  Fahrradweg / Fahrradstraße  Straße 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 53°38.923' E 11°20.591'
N 53°38'55.394" E 11°20'35.486"
N +53.6487207 E +11.3431906

Koordinaten des Endpunktes

N 53°38.922' E 11°20.592'
N 53°38'55.371" E 11°20'35.524"
N +53.6487143 E +11.3432013

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).