Wanderung Ehrwald Politischer Bezirk Reutte

Höhenprofil (1.108 m bis 2.355 m)

Höhendifferenz

1.247 m

Gesamtanstieg

1.324 m

Gesamtabstieg

77 m

GPSies-Index 25,44


Über diese Strecke

Qualität der Strecke
Länge
10,35 km
Geo-Koordinaten
160
Angezeigt
8 mal
Herunter geladen
0 mal

Bewertungen

Landschaft
(0)
Anspruch / Kondition
(0)
Technik
(0)
Spaßfaktor
(0)
Strecken-Beschreibung
(0)
Einweg-Strecke

10,35 km

Aktivität, geeignet für

Download als
Entfernung mit Geländesteigung
Strecke melden
Keine Reduzierung, alle Punkte werden ausgeliefert (Anzahl der Punkte: 160)
  • oder

 

Strecke glätten
Beschreibung der Strecke

ANFAHRT – Auto: A 95 München – GAP bis Autobahnende, weiter auf der B 2. Richtung Fernpass/Tirol und über Griesen bis Ehrwald. Dort links ab in den Ort und beschildert zur Talstation der Ehrwalder Almbahn. Bahn: Regelmäßige Zugverbindung München – GAP. Von dort mit der Außerfernbahn Richtung Reutte bis Bahnhof Ehrwald. Busverbindungen zur Ehrwalder Almbahn, nicht alle mit gutem Anschluss (vorher Fahrplan checken!)

TOUR – Reine Gehzeit: 5 bis 5,5 Stunden. Höhenunterschied: 950 Meter. Gute Bergwege und Steige, Gipfelanstieg weglos, aber gut zu finden. Während des letzten Gipfelanstiegs schmaler, ausgesetzter Gratteil, hier absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich! (ggf. einfach vorher auf dem bereits aussichtsreichen Gratrücken pausieren/umkehren, siehe Text). Fahrzeiten Seilbahn: www.almbahn.at Verlauf: Von der Bergstation der Ehrwalder Almbahn Richtung Knorrhütte halten und erst auf Forststraße, später links ab auf Fußweg zur Hochfeldernalm. Weiter Richtung Knorrhütte und von einer Scharte kurz bergab in das Felderer Joch (auch Feldernjöchl genannt). Weiter Richtung Steinernes Hüttl (im Folgenden neue Wegführung! Nicht mehr links durch die Flanke, sondern gerade den grasigen Bergrücken hinauf). Von der Anhöhe (rechts kurzer Abstecher auf den Kamm des Hochwannigkopfes möglich) jenseits kurz bergab in einen Sattel mit Bank und rechts weiter. Bevor es hinter dem nächsten Sattel steiler bergab geht, links ab und weglos auf dem breiten schuttdurchsetzten Rücken bergauf. Er wird bald schmaler und schnürt sich zu einem kurzen abschüssigen Gratstück zusammen (ggf. den Aussichtsplatz davor zum „Gipfelziel“ wählen). Absolut Trittsichere und Schwindelfreie können über dieses Gratstück und denn dahinter wieder breiteren Grat zum Gipfel mit Grenzstein wandern. Abstieg wie Aufstieg (Einkehr an Hochfeldernalm möglich).

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Melde dich an, um einen neuen Kommentar zu schreiben

Koordinaten des Startpunktes

N 47°23.276' E 10°56.300'
N 47°23'16.562" E 10°56'18.055"
N +47.3879340 E +10.9383487

Koordinaten des Endpunktes

N 47°23.616' E 11°01.770'
N 47°23'36.983" E 11°1'46.241"
N +47.3936066 E +11.0295116

Weitere Infos unter: Link zu uns

Falls du von deiner Webseite auf diese Strecke verlinken oder als iFrame einbetten möchtest, dann kopiere einfach folgenden Codeschnippsel und binde ihn an einer beliebigen Stelle in deinem Quellcode ein:

kopieren
kopieren
kopieren
  • QR Code - Track To Go
    QR Code
  • QR-Codes sind zweidimensionale Barcodes, die jedes Gerät interpretieren kann, auf dem eine QR-Code-Software installiert ist. Lade dir die URL dieser Strecke einfach auf dein Smartphone herunter (erfordert QR Code Software auf deinem Smartphone).